Wie Makler Online Marketing meistern – Experteninterview

Als Makler Online Marketing meistern

Als Teil der Kundenakquise ist Online Marketing für viele Unternehmen unverzichtbar. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Begriff und wie relevant sind verschiedene Online-Marketing-Maßnahmen für Makler? Wir haben Karsten Stickel, Department Manager Online Marketing bei onOffice, zum Interview gebeten und einige Fragen gestellt. 

Inhalt:

Seit wann bist du Teil von onOffice?

Ich habe im Mai 2017 als SEO Manager bei onOffice angefangen und war somit von Beginn an bei der Umsetzung und Weiterentwicklung unserer Online Marketing Produkte dabei. Das erste Paket zur Suchmaschinenoptimierung haben wir im Juli 2017 umgesetzt. Mittlerweile bietet onOffice ein breites Leistungsportfolio an, um unsere Kunden auch online erfolgreich zu machen.  

Interviewpartner Karsten Stickel

Warum ist Online Marketing aus deiner Sicht für Makler unverzichtbar?

Ohne Marketing geht heutzutage einfach nichts mehr – das ist wohl unbestritten. Makler müssen potenzielle Interessenten und Eigentümer akquirieren, um erfolgreich zu sein. Doch die Art der Kundenansprache hat sich in den letzten Jahren stark verändert und Online Marketing wird immer wichtiger. Auch die Kunden selbst haben sich verändert und sind vermehrt auf Social Media oder allgemein im Internet unterwegs. Besonders die jüngere Generation legt großen Wert auf eine starke Online-Präsenz, da der erste Weg auf der Suche nach einem Makler häufig über Google führt. Daher ist es für Makler unverzichtbar, sich auch im Online-Bereich zu engagieren, um eine erfolgreiche Kundenakquise zu betreiben. Wer heutzutage nicht online präsent ist, verpasst definitiv Chancen.

Kann Online Marketing dazu beitragen, Immobilienverkäufe zu steigern und Interessenten zu finden?

Ja, Online Marketing kann durchaus dazu beitragen. Ein Social-Media-Kanal oder eine Website sind wichtige Instrumente, um potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen und deren Interesse zu wecken. Durch gezielte Maßnahmen und eine ansprechende Präsentation der Immobilien auf verschiedenen Online-Plattformen können Immobilienmakler ihre Reichweite erhöhen und somit mehr potenzielle Käufer erreichen. Durch eine Suchmaschinenoptimierung oder Social Ads werden Interessenten gezielt angesprochen. Dabei spielt auch die Leadgenerierung eine wichtige Rolle. Man sollte potenzielle Kunden daher immer dazu animieren, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, z. B. mit einem kostenfreien Suchauftrag. Denn auch vorgemerkte Interessenten bieten das Potenzial, später Käufer oder Verkäufer und somit Kunden zu werden.

Ist Online Marketing für jeden Makler relevant, egal welcher Unternehmensgröße?

Aus meiner Sicht ja. Unabhängig von der Größe des Unternehmens bietet Online Marketing eine hervorragende Möglichkeit, um die eigene Marke zu stärken und sich von der Konkurrenz abzuheben. Insbesondere in der heutigen digitalen Welt, in der die meisten Menschen online nach Produkten und Dienstleistungen suchen, ist es unerlässlich, eine starke Online-Präsenz zu haben. Ob über Social Media, E-Mail-Marketing oder Suchmaschinenoptimierung – Online Marketing bietet zahlreiche Möglichkeiten, um die Sichtbarkeit und Reichweite des eigenen Unternehmens zu erhöhen. 

Sicherlich gibt es auch hier Ausnahmen. Wer der einzige Makler der Umgebung ist oder eine Zielgruppe hat, die wenig online-affin ist, kann auch weiterhin auf mündliches Empfehlungsmarketing setzen. Trotzdem kann es auch in diesen Fällen hilfreich sein, sich mit Online Marketing auseinanderzusetzen und es in seine Marketingstrategie zu integrieren.

Online Marketing stärkt die Marke des Maklers

Wie oft müssen Maßnahmen ergriffen werden, um Erfolge zu erzielen?

Meiner Meinung nach gibt der Algorithmus die Frequenz vor. Bei Social Media gilt die Faustformel, dass regelmäßig informative Posts online gehen sollten. Doch um wirklich erfolgreich zu sein, ist es wichtig, den Algorithmus der einzelnen Kanäle genau zu kennen. Social Media ist eine schnelllebige Welt, in der es darauf ankommt, dass der Post interessant genug ist, damit Kunden beim Durchscrollen hängen bleiben. Der Beitrag muss gegenüber anderen Unternehmen herausstechen, um wirklich Aufmerksamkeit zu erlangen. Und das erreicht man nicht, wenn man nur alle paar Wochen einmal postet. Deshalb gilt es, den Algorithmus zu füttern und regelmäßig aktiv zu sein. Nur so kann man sich erfolgreich im Online Marketing behaupten.

Wie finde ich die richtigen Kanäle für meine Zielgruppe?

Die Frage sollte andersherum gestellt werden: Was ist überhaupt meine Zielgruppe? Erst aus der Antwort dieser Frage ergeben sich die Kanäle, die man bespielen sollte. Eine gründliche Recherche ist hierbei unerlässlich. Senioren sind online auf anderen Plattformen unterwegs, als z. B. die Generation der Millennials. Auch die Art der Online-Marketing-Maßnahme spielt eine wichtige Rolle. Soll es eher informativ oder unterhaltsam sein? Ist die Zielgruppe eher visuell orientiert oder liest sie lieber Texte? All diese Faktoren sollten bei der Auswahl der Kanäle berücksichtigt werden.

Menschen mit Tablet

Wie können Makler ihre Online-Präsenz optimieren, um mehr potenzielle Kunden zu erreichen? Müssen sie alle Kanäle bespielen, um erfolgreich zu sein?

Das hängt von der Zielgruppe ab und vor allem auch davon, wie viel Einsatz und Geld man investieren möchte und kann. Je mehr Kanäle man bedient, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man die richtigen Leute erreicht. Außerdem muss auch jeder Kanal anders frequentiert bespielt oder betreut werden. Bei Google Business Profile z. B. muss man sich nicht so viele Gedanken über Follower machen, aber es trägt zur Sichtbarkeit bei Google bei. Wenn man jedoch wirklich auf das Geld und die Zeit achten muss, dann sollte man sich auf einen Kanal konzentrieren, der für die eigene Zielgruppe relevant ist. Wer die Kapazitäten hat, sich umfassender mit Online Marketing zu befassen, kann auch andere Netzwerke in seine Strategie einbeziehen. Natürlich darf man auch nicht außer Acht lassen, dass Empfehlungsmarketing und das Teilen von Social-Media-Beiträgen einen erheblichen Einfluss auf die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens haben. 

Wie kann Online Marketing in den Makleralltag integriert werden? 

Online Marketing ist wie das tägliche Zähneputzen – es gehört einfach dazu, wenn man langfristig gute Ergebnisse erzielen möchte. Um dies effektiv umzusetzen, sollten feste Zeiträume am Tag blockiert werden, die ausschließlich für Online-Marketing-Maßnahmen genutzt werden. Während SEO viel Aufwand erfordert, ist ein Social-Media-Post im Vergleich dazu schnell erstellt. Dafür können Immobilienmakler einen Plan erstellen und damit Gelegenheiten filtern, die sich für die Umsetzung von Beiträgen eignen. Sei es auf dem Weg zur Besichtigung, im Auto oder bei der Immobilie selbst. Diese Inhalte können dann später am Tag veröffentlicht werden. Je häufiger man sich damit beschäftigt, desto einfacher geht es später von der Hand.

KI ist aktuell ein großes Thema: Ist das auch für Makler relevant?

Absolut! Das Thema Künstliche Intelligenz ist derzeit in aller Munde und stellt viele Branchen vor neue Herausforderungen. Und auch für Makler ist dieses Thema von großer Relevanz. Denn KI kann eine wertvolle Unterstützung sein, wenn es darum geht, Content und Ideen zu liefern oder Inspiration zu sammeln. Dabei sollte man jedoch nicht den Fehler machen, KI als die ultimative Lösung zu betrachten. Vielmehr sollte man sie als Mitarbeiter sehen, der zwar professionelle Texte schreiben kann, aber nur so viel weiß, wie ihm vorher mitgeteilt wurde. Konkrete Briefings sind daher unerlässlich. Letztendlich nimmt KI aber nie die komplette Arbeit ab und jeder Text muss immer noch einmal gelesen, geprüft und überarbeitet werden. Insgesamt kann KI also eine wertvolle Unterstützung sein, die den Arbeitsalltag von Maklern, z. B. durch die Erstellung von Immobilieninseraten, erleichtert und effizienter gestaltet.

KI als wertvolle Unterstützung

Wie kann man feststellen, ob die ergriffenen Maßnahmen erfolgreich sind?

Um den Erfolg von ergriffenen Maßnahmen festzustellen, bedarf es eines langfristigen und dauerhaften Monitorings. Hierbei ist es wichtig, realistische Ziele vorab zu setzen und zu überprüfen, ob diese auch eingehalten werden können. Zwischenziele können dabei helfen, den Überblick zu behalten und den Fortschritt zu verfolgen. Im Bereich SEO beispielsweise sollten Fragen wie „Wie viele Seitenaufrufe habe ich?” oder „Wie rankt meine Seite für relevante Suchbegriffe?” gestellt werden. Man sollte vor allem kleinere Ziele setzen, die in der Gesamtheit viel bringen können. Doch Geduld ist hierbei das A und O, denn Erfolg braucht Zeit und Ausdauer.

Welche Themen siehst du zukünftig für Makler als relevant?

In Zukunft wird es vor allem darum gehen, die Digitalisierung weiter voranzutreiben und innovative Technologien zu nutzen, um den Verkaufsprozess zu optimieren. Die etablierten Maßnahmen, wie Website und SEO oder Instagram und Facebook sind eine gute Strategie für den Anfang. Makler müssen sich aber langfristig auf eine sich stetig verändernde Branche einstellen und flexibel bleiben, um erfolgreich zu sein. Nur so können sie den Anforderungen ihrer Kunden gerecht werden und sich am Markt behaupten. Als ersten Input bietet onOffice eine kostenlose SEO-E-Mail-Challenge. Hierzu können sich interessierte Makler anmelden und bekommen täglich eine E-Mail mit kurzen Erklärungen und Challenges zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Dabei können unsere Kunden ihre eigene Website anhand unserer Challenges analysieren und eventuelle Verbesserungen vornehmen.


    Wie kann onOffice Makler im Bereich Online Marketing noch unterstützen?

    onOffice bietet ein breites Leistungsportfolio, um Makler bei der Umsetzung einer Online-Marketing-Strategie zu unterstützen. In Abstimmung mit unseren Kunden erstellen wir eine Website mit passender Suchmaschinenoptimierung und langfristigem Monitoring. Für Makler, die an Social Media interessiert sind, übernehmen wir die Planung und Betreuung von Instagram, Facebook oder Google Business Profile. Ebenso unterstützen wir bei der Erstellung von Social Ads. Wenn unsere Kunden an dem Thema Künstliche Intelligenz interessiert sind, haben wir im Marketplace interessante Angebote.  

    Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

    Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

    Weitere interessante Artikel

    Wie das neue Gebäudeenergiegesetz Ihre Vermarktung beeinflusst

    Lange wurde darüber spekuliert, wie das neue Gebäudeenergiegesetz aussehen wird und welche Pflichten für Hausbesitzer damit verbunden sind. Was ändert sich und welchen Einfluss hat das auf Ihre Vermarktung?

    Jetzt lesen

    Europäischer Datenschutztag – das sollten Sie als Immobilienmakler wissen

    Anlässlich des 18. Europäischen Datenschutztages 2024 beschäftigen wir uns mit den Hintergründen der DSGVO und was diese als Makler bedeutet.

    Jetzt lesen

    Achtung, vermietet! Worauf Sie beim Verkauf achten sollten

    Bei dem Verkauf einer vermieteten Wohnung gilt es einige Regeln mehr zu beachten, als bei einer leerstehenden. Achten Sie auf diese Besonderheiten.

    Jetzt lesen

    Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



    Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.