Einwandbehandlung im Zeichen des veränderten Marktes –
Jetzt zum Workshop am 28.02. anmelden!

Erfolgreicher Verkauf: Die besten Tools in onOffice enterprise

onOffice enterprise Tools für einen erfolgreichen Verkauf

onOffice enterprise bietet eine große Bandbreite an Funktionen für die Immobilienvermarktung. Einige davon sind für die erfolgreiche Vermarktung unerlässlich – besonders, wenn Sie in der aktuellen Marktsituationen qualifizierte Käufer finden möchten. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Highlights vor.

Suchprofile: Vermittlung an bestehende Kontakte

Kontaktdaten sind als Makler Ihr Kapital. Daher stellten wir auf unserem Blog bereits detailliert die Adressqualifikation mit onOffice enterprise dar. Mit gut gepflegten Suchkriterien vermarkten sie neue Immobilien an bestehende Kontakte – ohne Immobilienportale. Der erste Schritt der Vermarktung sollte Sie daher immer zur eigenen Datenbank führen. 

Tipp: Automatische Suchkriterien anlegen: Ist diese Funktion aktiv, werden beim Interessenten automatisch Suchkriterien auf Basis der angefragten Immobilie angelegt. Der Gedanke ist, dass Kontakte, die eine Immobilie angefragt haben, an vergleichbaren Immobilien interessiert sind. Bei dem automatisch erzeugten Suchkriterium wird auf numerische Angaben eine Spanne von +- 15 % und ein Umkreis von 15 km berechnet. Diese Spanne können Sie eigenständig in den Grundeinstellungen modifizieren unter Extras >> Einstellungen >> Grundeinstellungen >> Reiter: Automatisierung; Unterreiter: Allgemein. Das erleichtert die Datenbankpflege, weil Sie nicht mehr alle Suchprofile händisch anlegen müssen.

Auf Basis der automatischen Suchkriterien können Sie dem Interessenten ähnliche Immobilien aus Ihrem Bestand vorschlagen. Dazu bietet onOffice enterprise zwei Vorgehensweisen: 

  • Adressdatensatz: Öffnen Sie den Reiter „Immosuche” in der Adresse. Unter „Automatische Zuordnung“ führt das System alle Immobilien auf, die dem Suchprofil des Interessenten entsprechen, samt prozentualer Abweichung.
  • Immobiliendatensatz: Nachdem Sie eine neue Immobilie im System aufgenommen und aufbereitet haben, öffnen Sie den Reiter „Interessenten“. Dort werden unter „Automatische Zuordnung“, äquivalent zum Adressdatensatz, alle Interessenten aufgeführt, deren Suchprofile mit der Immobilie übereinstimmen. 

Klicken Sie auf das jeweilige Suchergebnis, werden die Angaben, die nicht mit dem Profil übereinstimmen, aufgeschlüsselt und rot hervorgehoben. Mit dieser Information können Sie anschließend bewerten, ob es sich lohnt, dem Interessenten die Immobilie anzubieten. 

Klicken Sie im Unterreiter „Automatische Zuordnung“ auf „Listenreiter bearbeiten”, können Sie definieren, wie hoch die prozentuale Übereinstimmung sein muss, damit der Datensatz berücksichtigt wird. Außerdem können Sie Absagen und bereits kontaktierte Interessenten ausblenden lassen. Aus dem Adressdatensatz des Interessenten können Sie ihm aus der Ergebnisliste heraus eine oder mehrere Immobilien zusenden. Aus der Immobilie können Sie die vielversprechenden Interessenten sofort gesammelt anschreiben und Ihnen das Exposé senden.

Tipp: Versenden Sie automatisiert per Prozess regelmäßig eine Adressvervollständigung an Ihre bestehenden Kontakte. So stellen Sie sicher, dass Anschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen immer up-to-date sind. Außerdem kann der Empfänger sein Suchprofil anpassen und deaktivieren, falls er nicht länger auf der Suche ist. Das System berücksichtigt ihn dann nicht länger bei der automatischen Immobilien- bzw. Interessentensuche. 

Makler am Laptop

Hohe Reaktionsgeschwindigkeit

Findet sich im Datenbestand kein passender Interessent, wird die Immobilie öffentlich vermarktet. Über Immobilienportale und Ihre Website erhalten Sie Anfragen von Interessenten, die mehr über die Immobilie erfahren möchten. Mit dem Anfragenmanager werden diese Anfragen innerhalb weniger Minuten automatisiert beantwortet, damit die Interessenten nicht unnötig lange auf eine Reaktion Ihrerseits warten müssen. Das Tool beantwortet die Anfragen jedoch nicht nur, sondern kümmert sich um die gesamte Anfragebearbeitung: Es führt eine Dublettenprüfung durch, versendet bei fehlenden Angaben eine Adressvervollständigung und verschickt anschließend das Exposé – zu jeder Tages- und Nachtzeit. Für den gesamten Vorgang benötigt das System nur wenige Minuten. Der Interessent erhält die gewünschten Informationen, solange sein Interesse noch frisch ist.

Provisionssicherung dank Widerrufsbestätigung

Nutzen Sie beim Exposéversand – ob PDF oder interaktives Web-Exposé – das Agreementlink-Makro. Auf diese Weise muss der Interessent zunächst den Widerruf bestätigen, bevor er das Exposé betrachten kann. Außerdem können Sie auf diesem Weg leicht weitere Zustimmungen einholen, wie z. B. zum Newsletter-Versand oder zur telefonischen Kontaktaufnahme. Mit dem Agreementlink sichern Sie Ihren Provisionsanspruch. Die zuverlässige Dokumentation der Zustimmungen im Maklerbuch hat sich im Streitfall bereits als stichhaltig erwiesen.

Prozessmanager

Automatische Aufgaben als zuverlässige Reminder 

Bestätigt der Interessent den Widerruf und lädt das Exposé herunter, werden diese Aktivitäten im Maklerbuch vermerkt. Der Prozessmanager kann daraufhin automatisierte Prozesse anstoßen und beispielsweise Aufgaben erstellen, um telefonisch beim Interessenten nachzufassen. Diese Aufgaben können wahlweise erst nach Ablauf einer bestimmten Frist erscheinen, um dem Interessenten ausreichend Bedenkzeit zu geben.

In der aktuellen Marktlage ist es besonders wichtig, engen Kontakt zu Interessenten zu halten. In unserer Beitragsserie zum Sales-Funnel finden Sie weitere hilfreiche Tipps hierzu.

onOffice Marketplace: Erweitertes Funktionsspektrum nutzen

Haben sich die ersten Interessenten ausreichend qualifiziert, folgt die Besichtigung. Hier unterstützt beispielsweise timum, um das Terminmanagement zu automatisieren. Darüber hinaus bietet der onOffice Marketplace weitere nützliche Tools für die erfolgreiche Vermarktung. Von Immobilienbewertung über Visualisierungen und virtuellen Touren bis hin zum automatisierten Bieterverfahren helfen Ihnen unsere Partner mit passenden Lösungen. 

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Bald ist es so weit: business-beats 2023

Das Makler-Event des Jahres geht in die achte Runde: Am 21. April 2023 finden die business-beats in Aachen statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jetzt lesen

Augmented Reality: Die Brücke zwischen virtueller und realer Immobilienwelt

Die Bedeutung von digitalen Tools wird auch in der Immobilienbranche immer größer. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie als Makler haben, um Ihren Kunden Immobilien digital näher zu bringen.

Jetzt lesen

So gelingt der Softwarewechsel in Ihrem Unternehmen

Die Implementierung einer neuen Software bringt einige Herausforderungen mit sich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen und Probleme umgehen.

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.