Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

Diskrete Vermarktung: Darauf kommt es an

Diskrete Vermarktung

Nicht immer möchten Eigentümer ihre Immobilie öffentlich und für alle sichtbar veräußern. In solchen Fällen bietet sich eine diskrete Vermarktung an, mit der Sie als Makler Ihren Kunden einen erfolgreichen Verkauf unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermöglichen. Worauf es dabei ankommt und wie Sie Ihr Portfolio um diese Vermarktungsart erweitern, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Was ist eine diskrete Vermarktung?

Ob im Rahmen einer Scheidung, Erbschaft oder bei einem Jobwechsel – gerade in solch persönlichen Situationen missfällt vielen Eigentümern der Gedanke, ihr Haus oder ihre Wohnung im Internet und in Printmedien zu inserieren. Zu groß ist die Sorge vor neugierigen Blicken der Nachbarn und unangenehmen Fragen auf der Arbeit. Ähnliches gilt für die Veräußerung von Immobilien im luxuriösen Segment, bei denen Verkäufer selbst nicht in Erscheinung treten möchten. Durch die öffentliche Präsentation ihrer Wohnräume erregen sie Aufsehen und es steigt das Risiko von Besichtigungstouristen, die die Immobilie nur zur Unterhaltung anschauen. Auch bei Gewerbeimmobilien wie beispielsweise Hotels wollen Eigentümer oft nicht, dass die Öffentlichkeit sofort von dem Verkauf erfährt. Mit einer diskreten oder auch stillen Vermarktung bieten Sie Ihren Kunden eine Lösung für dieses Problem. Bei dieser Form des Verkaufs inserieren Sie die Immobilie nicht auf Immobilienportalen, in Zeitungen oder in Ihrem Schaufenster, sondern informieren ausschließlich ausgewählte Interessenten. Das Haus oder die Wohnung wird dann als Off-Market-Immobilie bezeichnet.

Der Ablauf einer diskreten Vermarktung

Entscheidet sich ein Kunde unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu verkaufen, verlässt er sich ab dem ersten Beratungsgespräch auf Ihre Diskretion. Findet dieses in der betreffenden Immobilie statt, sollten Sie entweder mit einem Auto ohne sichtbares Unternehmenslogo zu ihm fahren oder nicht unmittelbar vor dem Haus parken. Andernfalls werden die Nachbarn auf den Besuch eines Immobilienmaklers aufmerksam – eine Situation, die Ihr Kunde unbedingt vermeiden möchte. Alternativ bietet es sich an, das erste Gespräch in Ihrem Maklerbüro oder in einem Café zu führen. Die anschließende Verkaufsberatung unterscheidet sich erst einmal kaum von einer regulären Veräußerung. Sie erfassen alle wichtigen Daten, ermitteln den Angebotspreis, nehmen hochwertige Fotos auf und erstellen ein überzeugendes Exposé. Darüber hinaus bietet sich die Anfertigung eines 360-Grad-Rundgangs an, um ausgewählten Interessenten detaillierte Einblicke in das Haus zu ermöglichen. Wie Ihnen die virtuelle Tour auf Anhieb gelingt, erklären wir Ihnen in unserem Blogbeitrag.

Grundsätzlich lässt sich zwischen zwei Arten der diskreten Vermarktung unterscheiden. Bei der ersten Variante veröffentlichen Sie keinerlei Informationen über das Haus oder die Wohnung. Stattdessen sprechen Sie gezielt potenzielle Interessenten aus Ihrer Kundendatenbank an, deren Anforderungen mit der Immobilie übereinstimmen. onOffice enterprise bietet hierzu viele hilfreiche Tools. Das Immomatching findet beispielsweise automatisch Interessenten mit passenden Suchkriterien für eine Immobilie. Dies setzt voraus, dass Sie Kunden auf Ihrer Website einen Suchauftrag ermöglichen, bei dem sie über ein Online-Formular ihre Wunschimmobilie beschreiben können. Bei der ersten Kontaktaufnahme geben Sie lediglich die Eckdaten über das Haus preis. Besteht ernsthaftes Interesse, versenden Sie das Exposé, aus dem nähere Angaben zur Immobilie hervorgehen und vereinbaren einen Besichtigungstermin. Achten Sie auch bei diesem Schritt darauf, dass der Besichtigungstermin für Außenstehende und Nachbarn nicht als solcher erkennbar ist.

Bei der zweiten Option inserieren Sie zwar die Immobilie in Online-Portalen oder Zeitungen, lassen dabei jedoch sowohl Fotos als auch die Adresse des Hauses oder der Wohnung weg. Beschreiben Sie die Immobilie im Angebotstext einerseits aussagekräftig und überzeugen Sie Interessenten davon, Sie zu kontaktieren. Andererseits dürfen Sie keine Details verraten, aus denen hervorgeht, um welches Haus oder welche Wohnung es sich tatsächlich handelt.

Erörtern Sie im ersten Beratungsgespräch, wie sich der Kunde die Vermarktung vorstellt und was ihm besonders wichtig ist. Unabhängig davon, für welche Art des stillen Verkaufs er sich entscheidet, sollten Sie sich vom Kunden sämtliche Materialien wie Fotos oder das Exposé freigeben lassen, bevor Sie diese an Dritte weitergeben. Holen Sie sich außerdem vor jeder Kontaktaufnahme mit potenziellen Käufern eine Einwilligung ein. Treten Sie dem Eigentümer zu jeder Zeit transparent gegenüber und gewährleisten Sie ihm maximale Diskretion und Vertraulichkeit.

Makler im Kundengespräche

Vielfältige Vorteile für einen sorgenfreien Verkauf

Der Vorteil einer diskreten Vermarktung liegt klar auf der Hand. Dadurch, dass Sie die Immobilie nicht öffentlich inserieren, schützen Sie die Privatsphäre des Eigentümers und vermeiden unangekündigte Besucher. Gerade bei Immobilien im höheren Preissegment besteht die Gefahr von Einbrechern. Darüber hinaus spart Ihr Kunde durch diese Art der Vermarktung eine Menge Aufwand, da Sie nur Besichtigungstermine mit potenziellen Käufern durchführen, die ehrlich interessiert sind.

Ob ein ungünstiger Verkaufszeitpunkt, geringe Nachfrage oder andere unverhoffte Herausforderungen – manchmal verzögert sich ein Verkauf. Dies zieht weitere Probleme nach sich, denn je länger die Immobilie online sichtbar ist, desto höher der Wertverlust, da lange Standzeiten für Misstrauen bei Kaufinteressenten sorgen. Verkaufen Sie hingegen diskret, umgehen Sie dieses Preisrisiko und bieten keinen Anlass für Verhandlungen. Im Gegenteil: Häufig gestaltet sich diese Art des Verkaufs durch seinen exklusiven Charakter besonders rentabel.

Trotz der vielen Vorteile sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass eine diskrete Vermarktung mitunter länger dauert als ein regulärer Verkauf. Denn die Immobilie ist im Gegensatz zu einer Veräußerung über namhafte Online-Portale nicht für die breite Masse zugänglich. Mit der richtigen Strategie und einem vielfältigen Netzwerk minimieren Sie dieses Risiko. Sprechen Sie mit Ihren Kunden von Beginn an offen und transparent über die Vor- und Nachteile der Verkaufsmethode und schaffen Sie damit eine Vertrauensbasis.

Bieten Sie Ihren Kunden einen ausgezeichneten Service

Der Job als Makler ist extrem abwechslungsreich – täglich treffen Sie neue Kunden mit unterschiedlichen Vorstellungen und Wünschen. Auf die vielfältigen Anforderungen einzugehen und jedem Eigentümer und Käufer einen individuellen Service zu bieten, zeichnet einen guten Makler aus. Mit einer diskreten Vermarktung sprechen Sie vor allem Eigentümer an, die großen Wert auf Privatsphäre legen. Entschließen Sie sich dazu, Ihr Leistungsportfolio um diese Verkaufsmethode zu ergänzen, vergrößern Sie Ihren Kundenstamm und ermöglichen Eigentümern einen unbeschwerten und anonymen Verkauf ihrer Immobilie.

Damit Ihre Kunden von dem neuen Service erfahren, unterstützt Sie onOffice mit hochwertigen Websites und einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung. Mit dieser erhöhen wir Ihre Reichweite und Sichtbarkeit bei Google für eine optimale Online-Präsenz.

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.