Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

So wählen Sie Ihre Verkaufsregion optimal

Verkaufsregion wählen

Vor dem Schritt in die Selbstständigkeit als Immobilienmakler müssen Sie sich entscheiden, in welcher Region Sie tätig sein möchten. Eine gute Wahl ist sicherlich ein Bereich, den Sie bereits gut kennen, sei es aus dem privaten Umfeld oder einer eventuell früheren Tätigkeit als angestellter Immobilienmakler. Hier sind Sie eventuell bereits bekannt und der Start fällt Ihnen leichter. Einige weitere Kennzahlen und Fragen helfen Ihnen dabei, Ihre perfekte Verkaufsregion zu finden.

Wie ist die Konkurrenzsituation? 

Eine wichtige Frage, die Sie sich zur Verkaufsregion stellen sollten, ist die nach den vorhandenen Mitbewerbern. Wie viele Makler sind bereits in dem Bereich tätig, den Sie ins Auge gefasst haben? Neben der Anzahl der Makler sollten Sie Ihre Aufmerksamkeit auch auf den Bedarf richten: In einer Großstadt wie Köln oder Berlin arbeiten mehr Immobilienmakler als in einem kleinen Dorf, jedoch ist hier der Bedarf auch wesentlich höher. Gibt es in der von Ihnen ausgewählten Umgebung viel Konkurrenz, sollten Sie sich überlegen, wie Sie sich von Ihren Wettbewerbern abheben können. Bei der Definition Ihres Alleinstellungsmerkmals hilft Ihnen unser Blogbeitrag.  

Wie hoch ist das Farmingpotenzial?

Innerhalb Ihrer Verkaufsregion sollten Sie sich zunächst einen weiteren, kleineren Bereich aussuchen, in dem Sie Marktführer werden möchten. Ihr Ziel sollte sein, mindestens 50 % der Immobiliengeschäfte in diesem Gebiet zu betreuen. Hierfür fokussieren Sie Ihre Marketingmaßnahmen auf diese Region: Etablieren Sie ein positives, zuverlässiges Bild Ihres Unternehmens. Mehr Details zum Thema Farming erfahren Sie hier.  

Karte

Wie groß sollte das Gebiet sein? 

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort. Die optimale Größe Ihrer Verkaufsregion hängt von verschiedenen Faktoren ab. 

Zum einen kommt es darauf an, wie dicht die bevorzugte Region besiedelt ist. Liegt Ihre künftige Verkaufsregion in Ballungsgebieten mit über 2.000 Einwohnern pro Quadratkilometer? Oder werden Sie eher auf dem Land tätig, wo nur wenige Menschen nah beieinander wohnen? Je nach Bevölkerungsdichte benötigen Sie eine kleinere oder größere Verkaufsregion, um genügend Immobilien in Ihrem Portfolio anbieten zu können. 

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, wie viele Immobilien Sie gleichzeitig betreuen möchten und können. Wählen Sie eine große Verkaufsregion, haben Sie im Bestfall viele Verkaufsangebote, können diese jedoch unter Umständen nicht alle bedienen. Das hinterlässt einen negativen Eindruck bei Ihren Kunden, was zu einem Einbruch der Anfragen führen kann. 

Ebenfalls sollten Sie bedenken, welche Immobilientypen Sie vermarkten möchten. Liegt Ihr Fokus auf Wohnimmobilien oder möchten Sie auch Gewerbeimmobilien in Ihr Portfolio aufnehmen? Je nachdem sollten Sie darauf achten, dass das gewählte Gebiet ein entsprechendes Angebot an Immobilien aufweist und der Bedarf hierfür vorhanden ist.  

Ist ein Bürostandort vor Ort notwendig? 

In Ihrer ausgewählten Verkaufsregion sollten Sie präsent sein. Viele Eigentümer und Interessenten suchen außerdem online nach einem passenden Immobilienmakler. Laufkundschaft ist eher selten geworden. Dennoch sind Räumlichkeiten eine gute Anlaufstelle für potenzielle Kunden, die Sie persönlich kennenlernen möchten oder einen Termin mit Ihnen vereinbart haben. Zusätzlich gibt Ihnen ein Büro auch die Möglichkeit, Ihre Besucher, neben Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Fachwissen, mit Ihrer Einrichtung und einer guten Betreuung vor Ort zu überzeugen. Wie Sie Ihr Büro modern und kundenfreundlich einrichten, erfahren Sie hier.

Sie überlegen, Ihr Maklerbüro von Zuhause aus zu führen? In unserem Blogbeitrag haben wir die Vor- und Nachteile beleuchtet. 

Eine individuelle Entscheidung

Die Entscheidung für eine passende Verkaufsregion sollten Sie nicht leichtfertig treffen, denn Sie bestimmt maßgeblich über den Erfolg Ihres Maklerunternehmens. Die richtige Wahl hängt von verschiedenen Faktoren ab, die Sie individuell bewerten sollten. Haben Sie sich für einen künftigen Wirkungsbereich entschieden, hilft Ihnen onOffice bei weiteren Schritten: Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam Websites, Social Media und SEO, die Sie dabei unterstützen, Ihren Kundenstamm aufzubauen, zu erweitern und langfristig zu binden. onOffice enterprise erleichtert Ihnen zusätzlich Ihren Arbeitsalltag. Profitieren Sie von Funktionen wie der Adressqualifizierung, dem Immofeedback und vielen mehr, die die Verwaltung Ihrer Immobilien und Kunden vereinfachen. 

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.