Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

Käufer- und Verkäufermarkt – Was diese für Ihr Marketing als Makler bedeuten

Immobilienmarkt

Ihre Marketingaktivitäten sollten immer auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein, damit sie den gewünschten Erfolg erzielen. Wenn sich der Immobilienmarkt und somit das Verhältnis von Angebot und Nachfrage verändert, hat dies auch Einfluss auf die Zielgruppe, die Sie vermehrt ansprechen sollten – nämlich Eigentümer oder Interessenten. 

Dynamische Marktveränderungen gehören zum täglichen Maklergeschäft dazu und hängen von verschiedenen Faktoren wie der Inflation und dem Zinsniveau ab. Wir zeigen, wie Sie optimal auf die aktuellen Veränderungen der Branche reagieren und Ihr Marketing entsprechend anpassen. 

Inhaltsverzeichnis: 

  1. Ihre Marketingstrategie für die aktuelle Marktlage 
  2. SEO und SEA
  3. Newsletter-Marketing
  4. Social Media
  5. Klassische Werbung
  6. Service-Leistungen für Eigentümer und Interessenten
  7. Tools zur Akquise in onOffice enterprise

Ihre Marketingstrategie für die aktuelle Marktlage – worauf kommt es jetzt an?

Dominiert ein Verkäufermarkt, bedeutet dies für Sie, dass Sie sehr viele Anfragen für wenige verfügbare Immobilien erhalten. Hieraus entsteht grundsätzlich eine starke Verhandlungsposition für Eigentümer. Ihr Ziel ist in dieser Marktsituation ganz klar die Akquise von Objekten beziehungsweise die Kundengewinnung von Eigentümern. Verändert sich der Markt, müssen Sie als Makler vergleichsweise viele Immobilien an wenige Interessenten vermitteln. Beides gelingt Ihnen mit dem langfristigen Aufbau von Kundenbeziehungen durch Präsenz und Sichtbarkeit dank zielgruppengerechter Marketingmaßnahmen auf verschiedenen Kanälen.

Auch wenn der Markt aktuell im Umbruch ist, ist bisher kein vollständiger Wandel hin zu einem Käufermarkt erfolgt. Die Entwicklungen tendieren derzeit eher in Richtung eines Gleichgewichts zwischen Käufer- und Verkäufermarkt, wobei auch weiterhin regionale Gegebenheiten eine Rolle spielen. Auch wenn die Akquise von Interessenten somit derzeit an Bedeutung gewinnt, sollten Sie Eigentümer jetzt nicht völlig außer Acht lassen. Die meisten Makler bedienen ohnehin ein heterogenes Einzugsgebiet – eine klare Unterscheidung in einen allgemein vorherrschenden Käufer- oder Verkäufermarkt entspricht somit nicht der Realität. Was Marketing-Experten seit Jahren empfehlen, gilt nun mehr denn je: Für Ihr Online Marketing sollten Sie Ihren Fokus nicht einzig auf Eigentümer legen und stehen dabei der Herausforderung gegenüber, beide Zielgruppen zu überzeugen.

Paar mit Schlüsseln

SEO und SEA

Mit einer suchmaschinenoptimierten Website erleichtern Sie Eigentümern und Interessenten die Google-Suche nach Ihrem Unternehmen, da Sie dort vor Ihren Mitbewerbern gefunden werden. Auf Ihrer Website selbst sollten beide Zielgruppen schnell die Inhalte finden, die Sie suchen. Mit zielgruppengerechten Inhalten sowie einer technisch optimierten Seite haben Sie gute Chancen, für Keywords zu Interessenten- und Eigentümerthemen zu ranken. 

Beschreiben Sie für Eigentümer, welche Leistungen Sie während des Verkaufsprozesses übernehmen und platzieren Sie Referenzen zu erfolgreich abgeschlossenen Projekten. Formulare zur Wertermittlung oder zur Kontaktaufnahme sowie Ratgeber zum Download bieten sich zur Leadgenerierung an. Ein weiterer Bereich auf Ihrer Website sollte sich gezielt an Interessenten richten und Ihre Leistungen übersichtlich auflisten. Ihre aktuellen Immobilienangebote verlinken Sie am besten direkt in der ersten Menüebene, sodass diese unkompliziert zu finden sind. Ein spezielles Formular für Interessenten erleichtert die Kontaktaufnahme – und Ihnen die Adressqualifizierung. Runden Sie Ihre Website mit einem Blog ab und behandeln Sie dort ebenfalls Themen für die verschiedenen Zielgruppen. 

Ads bei Google oder in den sozialen Medien können zusätzlich mehr Traffic auf Ihre Website generieren. Dabei eignen sich in der Regel Anzeigen für einzelne Leistungen, um Eigentümer und Interessenten gezielt anzusprechen. 

Newsletter-Marketing

Mit einem Newsletter erscheinen Sie regelmäßig im Posteingang Ihrer (potenziellen) Kunden und erzeugen Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen und bleiben gleichzeitig in Erinnerung bei Kunden. Richten Sie die Inhalte unbedingt an die jeweilige Zielgruppe aus. Für Eigentümer könnten dies beispielsweise Informationen zum Verkauf oder Immobilienthemen sein. Auch bei Interessenten punkten Sie mit regelmäßigen Newslettern, allerdings sollten Sie hier unter anderem aktuelle Immobilien teilen, die noch nicht öffentlich vermarktet wurden, oder Tipps rund um die Investition geben.

Social Media

Nutzen Sie die sozialen Medien, um Ihre Reichweite zu vergrößern. Mit hochwertigen, regelmäßigen Postings gewinnen Sie neue Follower und binden sie langfristig an Ihr Unternehmen. Posten Sie beispielsweise Beiträge zur Immobilienpflege, um Eigentümer zum einen schon vor einer Verkaufsabsicht mit nützlichen Informationen zu versorgen. Zum anderen profitieren von diesen Posts auch Immobilienkäufer als Neu-Eigentümer – passend zu der Makler-Weisheit „Der Käufer von heute ist der Verkäufer von morgen”. Auch Einblicke in Ihr Unternehmen und Tipps zum Verkauf sichern die Aufmerksamkeit von Eigentümern. Wie Sie bei Instagram, TikTok oder Google Business Profile neue Kunden gewinnen, verraten wir ebenfalls auf unserem Blog. 

Ihre Social-Media-Kanäle können Sie ebenfalls nutzen, um Immobilien an neue Nutzergruppen zu vermarkten, die noch nicht auf Immobilienportalen oder auf Ihrer Website auf der Suche sind. Hierbei bieten sich unter anderem auch Rundgänge durch die Immobilie als Video-Content an. In diesen Beiträgen finden Sie noch mehr Tipps zur Vermarktung von Immobilien mit Instagram und Facebook

Klassische Werbung

Neben Online-Maßnahmen sollten Sie auch die klassischen Offline-Werbemaßnahmen nicht vergessen. In Ihrem Tätigkeitsgebiet haben Sie mit Flyern, Schaufensterwerbung, Plakaten, Buswerbung etc. viele Möglichkeiten, potenzielle Kunden zu gewinnen. Das sogenannte Farming beschreibt die Neukundengewinnung in Ihrer Umgebung mithilfe von ausgewählten Maßnahmen. Ziel ist es dabei, Marktführer in einem bestimmten Gebiet zu werden. Dies erreichen Sie auch durch Empfehlungen, Nachfolge-Geschäfte und hohe Präsenz vor Ort. In diesem Beitrag finden Sie weitere neun kreative Ideen für Ihr Marketing.

Senioren am Laptop

Service-Leistungen für Eigentümer und Interessenten 

Auch bei Ihren Leistungen sollten Sie ein ausgewogenes Verhältnis anstreben. Bieten Sie Ihren Kunden im Vorfeld eine umfassende persönliche Beratung zu ihrem geplanten Immobilienprojekt und beantworten Sie alle Fragen eingehend. Ihr Maklerservice sollte sich durch ein umfassendes Leistungsportfolio auszeichnen – von der Wertermittlung über die Besorgung aller Unterlagen bis zur Vertragsunterzeichnung beim Notar. Außerdem sollten Sie innovative Marketingstrategien für die Vermarktung der Immobilie wie virtuelle Rundgänge, Luftaufnahmen oder Home-Staging anbieten. So fallen Sie mit Ihren Immobilieninseraten auch Interessenten auf. Besonders virtuelle Rundgänge haben während der Lockdowns an Beliebtheit gewonnen und bieten Interessenten generell eine bequeme Art der Besichtigung von überall und jederzeit.

Während des Kaufs- bzw. Verkaufsprozesses sollten Sie das Erlebnis Ihrer Kunden mit Ihrem Unternehmen dauerhaft positiv beeinflussen. Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden, seien Sie erreichbar und kommunizieren Sie transparent alle Entwicklungen. Ein professionelles Reporting beispielsweise zur Auswertung der Absagegründe erstellen Sie in onOffice enterprise einfach mithilfe der Immobilienstatistik. Mit einem After-Sales-Service bieten Sie auch nach dem Abschluss noch Sicherheit. So geben Ihre Kunden Ihnen nach erfolgreichem Abschluss eher eine positive Bewertung, was wiederum neue Kunden von Ihrem Unternehmen überzeugt. 

Für spezielle Zielgruppen wie beispielsweise Senioren bietet es sich darüber hinaus an, spezielle Leistungen anzubieten. Dazu zählen der Verkauf der Immobilie und die parallele Suche nach einer altersgerechten Wohnung oder ein Abholservice für Termine. 

Tools zur Akquise von Eigentümern und Interessenten in onOffice enterprise

Um Ihre Akquise optimal zu organisieren, finden Sie in onOffice enterprise unzählige Funktionen, die Ihren Makleralltag erleichtern. Mit der Aufgabenverwaltung können Sie Ihre To-dos jederzeit übersichtlich bearbeiten sowie über die Kommentarfunktion den Akquiseprozess dokumentieren. 

In der Immobilienverwaltung können Sie Datensätze direkt anlegen, sobald Sie im Erstkontakt mit dem Eigentümer standen und diese nach und nach erweitern, beispielsweise über die Adressvervollständigung. Auch das Akquisecockpit ermöglicht die Arbeit an Akquiseprozessen direkt aus der Immobilienübersicht heraus. 

Im Marketplace finden Sie zusätzlich viele weitere nützliche Funktionen, mit denen Sie Ihre onOffice enterprise Version erweitern können. 

onOffice enterprise liefert Ihnen außerdem mit dem Anfragenmananger ein nützliches Tool, mit dem Sie eingehende Interessentenanfragen nicht mehr händisch beantworten müssen und somit jederzeit erreichbar sind – auch außerhalb der Bürozeiten. Das Immo-Matching findet für Sie zu Suchprofilen der Interessenten passende Immobilien in Ihrem Portfolio und erleichtert Ihnen somit die Auswahl und Vermarktung. So haben Sie mehr Zeit für eine persönliche und individuelle Beratung zum Kauf sowie die Begleitung zu Besichtigungen, dem Notartermin oder der Schlüsselübergabe. Ein Nachfass sichert Ihnen oftmals ein Geschäft und sollte daher nie vergessen werden. Mit dem Prozessmanager können Sie entweder automatisch E-Mails nach einer bestimmten Zeit als Nachfass versenden lassen oder sich Aufgaben zur Erinnerung anlegen. 

Mit onOffice überzeugen Sie bei jeder Marktlage 

Aus Marketing-Perspektive war es schon immer sinnvoll, sowohl Eigentümer als auch Interessenten beim Online Marketing im Blick zu haben und sich nicht strikt auf eine Zielgruppe einzugrenzen. Es empfiehlt sich, die vorgestellten Maßnahmen bis zu einem gewissen Grad parallel einzusetzen. Diese intentionale Kombination von Marketingmaßnahmen wird häufig auch als Marketing-Mix bezeichnet. Denn eine hohe Position bei Google oder eine große Reichweite in den sozialen Medien stellen sich nicht von heute auf morgen ein. Mit einer ausgewogenen Marketingstrategie sind Sie jederzeit auf Marktveränderungen vorbereitet und dank langfristiger Kundenbeziehungen sicher aufgestellt. Wir sind seit über 20 Jahren als Partner der Makler an Ihrer Seite und verbessern unsere Software und unsere Leistungen stetig, damit Sie in jeder Marktlage erfolgreich makeln. 

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.