Das onOffice Web-Exposé: Digital erfolgreich

Webexposé

Exposés vermitteln einen ersten umfangreichen Eindruck der Immobilie. Interessenten entscheiden sich dabei nicht selten für den besten Service: Sie möchten schnell ausgiebige Informationen zur Immobilie erhalten. Das onOffice Web-Exposé bietet hier eine interaktive Schnittstelle. Dank der besseren Nutzererfahrung mit erlebbaren Elementen setzt sich der Interessent intensiver mit der Immobilie auseinander als bei einem PDF. In diesem Beitrag erklären wir die wichtigsten interaktiven Bestandteile und warum Sie diese für Ihre Vermarktung nutzen sollten.

Was ist der Unterschied zu herkömmlichen Exposés?

Das Web-Exposé ist eine interaktive Website, ein sogenannter Onepager, auf dem Sie nach Belieben interaktive Inhalte einbinden können. Ob Bildergalerien, Videos, virtuelle Touren oder Karten – der Interessent kann die Immobilie aktiv entdecken und sich selbstbestimmt umsehen. Im Vergleich zu einem starren PDF ist das ein großer Vorteil, denn er kann sich ein umfassenderes Bild machen und ist bereits vor der Besichtigung bestens informiert. So hilft Ihnen das Web-Exposé dabei, die Immobilie noch besser in Szene zu setzen und potenzielle Käufer zu begeistern. Interaktive Inhalte sprechen außerdem mehr Sinne an, wodurch der Inhalt nachhaltiger im Gedächtnis bleibt und somit überzeugender wirkt.

Bildergalerien: Panorama-Aufnahmen

Jedes Immobilieninserat nutzt Bilder, um vom Angebot zu überzeugen. Allerdings ist nicht jedes Bild für jedes Medium geeignet. Panorama-Aufnahmen machen sich beispielsweise nicht gut in einem klassischen PDF, weil die Darstellung sehr klein ist und Details verloren gehen. Im Web-Exposé hingegen können Sie eine oder mehrere interaktive Bildergalerien einfügen, beispielsweise eine für klassische Aufnahmen und eine für Panorama-Bilder. Hier kann der Interessent nach Belieben zoomen oder swipen. So wird Ihr Web-Exposé zu einem Erlebnis, durch das die Besucher länger auf der Seite bleiben und die Kontaktwahrscheinlichkeit erheblich steigt.

Virtuelle Touren: Die Immobilie erkunden

Dank moderner Technologien ist es möglich, die Immobilie jederzeit und von überall aus zu besichtigen – so sparen Sie viel Zeit und Aufwand für Besichtigungen mit ungeeigneten Interessenten. Mithilfe von virtuellen Touren erkunden Interessenten die Immobilien bequem von zuhause aus. Eine solche Tour vermittelt einen realitätsnahen Eindruck der Räumlichkeiten. Das ist für den Interessenten komfortabel, weil er die Immobilie in aller Ruhe ohne Stress entdecken und sich beispielsweise seine Einrichtung in der Immobilie besser vorstellen kann. 

Was bei einem PDF kompliziert als Link eingebunden oder separat als E-Mail versendet werden muss, lässt sich nahtlos in das Web-Exposé integrieren: Fügen Sie im Web-Exposé einfach den Block „Virtueller Rundgang” hinzu und wählen Sie in den Einstellungen rechts die Domain des Anbieters aus.

Domain Filter

Das Web-Exposé unterstützt eine ganze Reihe von Anbietern für 360°-Touren, die Sie außerdem noch um weitere Services erweitern können, sollte der von Ihnen genutzte Anbieter nicht aufgeführt sein. Sobald eine Datei mit der Datei-Art „Link” mit der betreffenden Domain in der Immobilie hinterlegt ist und Sie ein Web-Exposé versenden, wird die virtuelle Tour erkannt und im Web-Exposé als iFrame ausgegeben. So kann sich der Interessent direkt im Web-Exposé einen ersten Eindruck von der Immobilie verschaffen und so bereits vor der Besichtigung entscheiden, ob die Immobilie seinen Vorstellungen entspricht.

Videos: Die Immobilie emotionalisieren

Ein Video kann wirkungsvoller sein als Fotos, weil Sie effektvoll mit Bild, Schnitt und Perspektive arbeiten können, um die Immobilie zu emotionalisieren. Das macht Videos zu einer idealen Ergänzung zur Bildergalerie und der virtuellen Tour. Heute steht fast jedem die Technik bereit, um hochwertige Videos zu produzieren. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Ergebnis professionell aussieht. Ein schlecht aufgenommenes Video kann Interessenten abschrecken. Es lohnt sich daher, in gutes Equipment oder einen erfahrenen Videofilmer zu investieren.

Videos fügen Sie im Web-Exposé ebenso leicht ein wie Bildergalerien. Sie können einfach den Block „Video” an der passenden Stelle einfügen. Ist in der Immobilie ein Film-Link hinterlegt, wird das Video automatisch erkannt und im Web-Exposé eingebettet. Unterstützt werden Videos aus den Plattformen YouTube und Vimeo. Soll das Video nicht öffentlich sichtbar sein, sondern exklusiv für Ihr Exposé, können Sie es ungelistet bei YouTube hochladen. Der Abruf des Links durch das Web-Exposé funktioniert trotzdem.

Austausch zwischen Makler und Interessent

Zu den interaktiven Optionen des Web-Exposés gehört auch eine effizientere und präzisere Qualifizierung potenzieller Interessenten. Indem Sie das Immofeedback in das Web-Exposé einbinden, geben Sie dem Interessenten die Chance, sofort eine Rückmeldung zur Immobilie zu geben, ein Kaufpreisangebot abzugeben oder Ihnen Fragen zu stellen, um noch mehr über die Immobilie zu erfahren.

Der Interessent kann die Immobilie also interaktiv entdecken und prüfen, ob sich eine Besichtigung für ihn lohnt. Sollte ihm die Immobilie nicht gefallen, sortiert das System ihn anhand des negativen Feedbacks aus. So vermeiden Sie unnötigen Zeitaufwand und können sich ausschließlich den vielversprechenden Kandidaten widmen. 

Bei einem PDF sind die Möglichkeiten sowohl zum Erkunden der Immobilie als auch für Feedback begrenzt, daher kann der Interessent meist erst nach der Besichtigung bewerten, ob ihm die Immobilie zusagt. Die Aktivität für den Aufruf des Web-Exposés sowie die Rückmeldung aus dem Immofeedback wird in den Aktivitäten erfasst, sodass sich danach sortieren und filtern lässt. Auf diese Weise können Sie Interessenten ausschließen, die negatives Feedback zur Immobilie abgegeben haben. Das Web-Exposé kann also helfen, unnötige Besichtigungen zu vermeiden.

Immofeedback

Überzeugen mit guter Anwendererfahrung

Überzeugende Exposés sind der Schlüssel zum Erfolg: Interaktive Bildergalerien, Videos und virtuelle Touren machen das Web-Exposé attraktiv und unterstützen Ihre professionelle Außendarstellung. Das Web-Exposé lässt sich ohne Programmierkenntnisse schnell per Baukasten zusammenstellen. Sie können die Darstellung also sehr einfach ansprechend und interaktiv nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten und hinterlassen somit einen bleibenden Eindruck bei Ihren Kunden. 

Ob Sie sich für das klassische PDF-Format entscheiden oder eine interaktive, digitale Variante bevorzugen – onOffice bietet eine Vielzahl an flexiblen Optionen für Ihre digitale Präsentation. Testen Sie onOffice und überzeugen Sie sich vom Web-Exposé!

Sie möchten mehr über unsere Exposés erfahren? Entdecken Sie hier die Vielzahl an Möglichkeiten, die onOffice Ihnen bietet. 

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Gemeinsam in die Zukunft gehen: KI bei onOffice 

KI-Technologien kommen in vielen Branchen zum Einsatz. Auch in der Immobilienbranche bieten sie viele Vorteile. Wir zeigen Ihnen, wie KI-Services Ihren Alltag erleichtern.

Jetzt lesen

7 Häufige Fehler, die Sie bei Ihren Social Ads machen

Social Ads, also bezahlte Werbung auf Social-Media-Plattformen, sind ein hilfreiches Mittel, um Ihre digitale Reichweite zu steigern. Was in der Theorie einfach klingt, kann allerdings auch einige Stolpersteine mit sich bringen.

Jetzt lesen

Save the Date: onOffice business-beats 2024

Das Makler-Event des Jahres geht in die neunte Runde: Am 26. April 2024 finden die business-beats in Aachen statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.