Die moderne Arbeitswelt: Wie plattformübergreifende Technologien das Arbeiten verändern

Die moderne Arbeitswelt: plattformübergreifende Technologien

Die meisten Unternehmen haben in den letzten Jahren, bedingt durch die Pandemie, einen Digitalisierungsschub erfahren. Laut einer Studie des IDG bestätigen 71 % der Unternehmen, dass sich die Einstellung zum Thema „Homeoffice“ zum Positiven verändert hat. Darüber hinaus gab jeder dritte Befragte an, dass moderne Arbeitsplatz- und Mobilitätskonzepte eine hohe Priorität im Unternehmen haben.

Was macht moderne, plattformübergreifende Arbeitsmethoden so attraktiv? In erster Linie bieten sie die Chance, Arbeit und Leben in Einklang zu bringen. Doch wie können Synchronisation und Vernetzung dabei helfen, effizienter zu arbeiten und Mitarbeitende glücklicher zu machen? 

Dieser Beitrag zeigt, warum plattformübergreifende Arbeit nicht nur ein Nice-to-have ist – es ist ein Muss für alle Immobilienunternehmen, die ihre Angestellten halten und langfristig erfolgreich sein möchten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Plattformübergreifend arbeiten – unabhängig von Standort oder Endgerät
  2. Vorteile von plattformübergreifender Arbeit: Einklang zwischen beruflichem Erfolg und persönlicher Zufriedenheit
  3. Technologien für modernes Arbeiten: Kreativität entfalten anstatt Routinearbeit erledigen!
  4. Datenschutz und Sicherheit: die zentralen Herausforderungen für moderne Arbeit
  5. Den Wandel gestalten
Frau mit Laptop und Smartphone

Plattformübergreifend arbeiten – unabhängig von Standort oder Endgerät

Ob im Büro, unterwegs oder im Homeoffice – in der heutigen Arbeitswelt wird es immer wichtiger, flexibel auf verschiedenen Plattformen zu arbeiten. Moderne Technologien ermöglichen die nahtlose Integration verschiedener Tools und Anwendungen in unseren beruflichen Alltag. 

Ein Schlüsselwort für modernes Arbeiten ist „plattformübergreifend“. Der Begriff bezeichnet die Nutzung unterschiedlicher Geräte wie Laptops oder Smartphones sowie diverse Software-Anwendungen ohne Einschränkung. So sind wir nicht länger an einen bestimmten Ort oder ein spezielles Gerät gebunden, sondern haben jederzeit und überall Zugriff auf unsere Dateien und Projekte.

Synchronisation spielt dabei eine entscheidende Rolle. So lässt sich sicherstellen, dass alle Daten aktuell sind. Sie gewährleistet außerdem ein reibungsloses Zusammenspiel zwischen den einzelnen Komponenten – unabhängig vom verwendeten Endgerät oder Programm.

Das Teilen von Informationen mit Kollegen und die kollaborative Zusammenarbeit in Echtzeit durch gemeinsame Datensätze oder Dokumente in der Cloud, interne Kommunikationstools wie Chat-Programme oder Videokonferenzsysteme erleichtern die Teamarbeit erheblich.

All-in-one-Lösungen bieten noch mehr Potential zur Effizienzsteigerung, indem sie verschiedene Funktionen kombinieren und so den Arbeitsprozess optimieren. Solche Tools ermöglichen beispielsweise das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten sowie die Verwaltung von Projekten an einem Ort.

Nicht alle Mitarbeitenden arbeiten mit onOffice enterprise? Termine für Immobilienbesichtigungen abstimmen, Rückrufe einrichten, E-Mails bearbeiten – diese Standardaufgaben in jedem Immobilienunternehmen werden erheblich erschwert, wenn nicht alle im Team Zugriff auf die relevanten Systeme haben.

Mit dem Microsoft 365 Sync synchronisieren Sie Kalender, Kontakte und Postfächer zwischen Microsoft 365 und onOffice enterprise. So kann Ihr Team plattformübergreifend arbeiten und alle Aktivitäten werden zuverlässig in onOffice enterprise dokumentiert.

Vorteile von plattformübergreifender Arbeit: Einklang zwischen beruflichem Erfolg und persönlicher Zufriedenheit

Die Arbeitswelt ist geprägt von einem immer stärkeren Trend zum mobilen und flexiblen Arbeiten. Die größere Flexibilität am Arbeitsplatz ermöglicht es Mitarbeitenden, ihre Aufgaben unabhängig vom Standort zu erledigen und Teams arbeiten über verschiedene Standorte hinweg effizient zusammen.

Das minimiert Pendelzeiten und ermöglicht gleichzeitig ein besseres Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben. Mobiles Arbeiten ist daher mittlerweile für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Arbeitgebers. 

Bereits 2018 gaben Arbeitnehmer in einer Studie an, dass eine bessere Work-Life-Balance für sie das wichtigste Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers ist. Dieser Trend hat sich nicht geändert, wie die letzte IDG-Studie zeigt.

Muss ein Mitarbeitender beispielsweise die Betreuung eines kranken Kindes übernehmen oder eine große Baustelle den Weg ins Büro zeitweise erschwert, kann mobiles Arbeiten eine echte Alternative zum Büro sein. 

Mitarbeitende können flexibel auf Veränderungen in ihrem Leben reagieren und gleichzeitig für ihre Arbeitgeber verfügbar bleiben. Das fördert die Work-Life-Balance der Betroffenen. 

Arbeitgeber sollten ihren Mitarbeitenden Vertrauen entgegenbringen und ihnen Freiheiten bei der Gestaltung ihres Arbeitsplatzes lassen, denn nur so können sie Talente an sich binden. 

Zudem profitieren Unternehmen selbst von der neuen Flexibilität Ihrer Mitarbeitenden und können so langfristig erfolgreich am Markt agieren: 

  • Ausfälle und Vertretungen lassen sich vermeiden, die sich ansonsten negativ auf ganze Teams und Aufgabenbereiche auswirken. 
  • Die Produktivität steigt, weil Mitarbeitende ihre Aufgaben erledigen statt auszufallen. 
  • Reisekosten lassen sich einsparen.
Drei lachende Menschen vor Laptop

Technologien für modernes Arbeiten: Kreativität entfalten anstatt Routinearbeiten erledigen!

Immobilienvermarktung erfordert von den Mitarbeitenden viel Außendiensteinsatz. Umso wichtiger ist es, dass Immobilienunternehmen alle technischen Voraussetzungen für zuverlässige mobile Arbeit bieten. 

Neben einer guten technischen Ausstattung und einer schnellen und stabilen Internetverbindung sind plattformübergreifende Technologien eine Grundvoraussetzung. Mitarbeitende müssen von verschiedenen Orten aus auf ihre Arbeitsmaterialien wie Immobilien- oder Eigentümerdaten zugreifen und mit Kollegen zusammenarbeiten können. 

Cloud Computing und virtuelle Arbeitsplätze sind schon seit Jahren etablierte Technologien in der Immobilienbranche, die mittlerweile auch für kleinere Unternehmen an Bedeutung gewonnen haben.

Eine entscheidende Aufgabe besteht darin, verschiedene Systeme miteinander zu synchronisieren, damit diese in Kombination miteinander jederzeit ortsunabhängig genutzt werden können. 

APIs (Application Programming Interfaces) ermöglichen es unterschiedlichen Plattformen, miteinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen. So lassen sich Informationen automatisch in verschiedene Systeme synchronisieren, ohne dass zeitaufwendige manuelle Eingaben notwendig sind. 

Mit APIs werden Daten zwischen verschiedenen Anwendungen also nahtlos ausgetauscht – sei es zur Verbindung eines CRM-Systems mit einem Tool zur Immobilienbewertung oder zum automatisierten Importieren von Terminen aus plattformübergreifenden Kalendern. 

Die Synchronisation verschiedener Systeme bringt viele Vorteile: 

  • Mit der Kopplung unterschiedlicher Systeme können Unternehmen effektiver arbeiten und ihre Mitarbeiterbindung erhöhen, indem sie eine flexible Arbeitsumgebung bieten.
  • Mitarbeitende sparen Zeit bei manuellen Dateneingaben sowie beim Abgleich unterschiedlicher Informationen über mehrere Plattformen hinweg. 
  • Die kombinierten Systeme bearbeiten komplexe Prozesse innerhalb kürzester Zeit. 
  • Zudem werden menschliche Fehler minimiert und ein reibungsloser Ablauf gewährleistet. 
  • Diese Entlastung bietet Mitarbeitenden die Gelegenheit, ihre Expertise dort einzubringen, wo sie wirklich gebraucht wird.

Es steht außer Frage, dass technische Lösungen einen positiven Einfluss auf unsere Arbeitsweise haben – vorausgesetzt wir nutzen ihr Potenzial richtig. 

onOffice Marketplace: der gelebte Plattform-Gedanke
Der onOffice Marketplace basiert auf der onOffice API und vernetzt externe Services direkt mit Ihrer Version von onOffice enterprise. Sie bestellen Produkte und Dienstleistungen, wie Immobilienbewertungen, Visualisierungen oder Marketingmaterial, und verarbeiten diese anschließend direkt mit onOffice enterprise weiter.  Der Datentransfer erfolgt vollautomatisiert – Sie profitieren von dem Ergebnis.

Datenschutz und Sicherheit: die zentralen Herausforderungen für moderne Arbeit

Während der technologische Fortschritt viele Vorteile mit sich bringt, ergeben sich neue Herausforderungen in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit. Denn je mehr Daten übertragen werden, desto größer ist das Risiko einer Verletzung der Privatsphäre oder eines Cyberangriffs.

Um diesen Gefahren entgegenzuwirken, sind robuste Sicherheitsmaßnahmen unverzichtbar. Sowohl die interne als auch die externe Kommunikation muss geschützt werden, damit sensible Informationen nicht in falsche Hände geraten. Verschlüsselungsverfahren bei der Synchronisation gewährleisten die Vertraulichkeit.

Nur wenn wir Systeme synchronisieren, ohne Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen, können wir die Vorteile einer modernen Arbeitswelt voll ausschöpfen.

Den Wandel gestalten

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Indem wir Arbeitszeiten anpassen oder remote arbeiten, können wir unseren Tagesablauf individuell gestalten. Dies bringt eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben – beispielsweise indem wir Kinderbetreuung oder Arzttermine problemlos unterbringen können – und fördert unsere Produktivität. 

Mit All-in-one-Lösungen wie onOffice enterprise lassen sich viele Arbeitsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die Synchronisation und Vernetzung von verschiedenen Geräten und Anwendungen wird auch für uns immer wichtiger, weil wir damit zahlreiche Nutzerbedürfnisse unserer Kunden abdecken. 

Prüfen Sie Ihre digitale Infrastruktur darauf, wo Sie optimieren können. Welche Plattformen bieten APIs zur Vernetzung? Welche Anwendungen lassen sich sinnvoll miteinander synchronisieren? Gehen Sie diesen Fragen auf den Grund und schaffen Sie Mehrwerte für sich und Ihre Angestellten. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg!

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Zukunftsweisende Strategien für Immobilienmakler: Kundenakquise und -management in Zeiten des Wandels 

Marius Siegmund (COO, onOffice GmbH) und Sophia Falck-Ytter (CEO, BOTTIMMO AG) haben ein gemeinsames Ziel: Sie möchten Immobilienmaklern neue Perspektiven aufzeigen und in der bewegten Marktphase Unterstützung bieten. Gesagt, getan – seit kurzem haben sie gemeinsam ein Projekt auf die […]

Jetzt lesen

Wie optimieren Sie interne Prozesse im Immobilienunternehmen?

Richtig umgesetzt bietet die digitale Immobilienvermarktung große Vorteile: Sie optimiert Arbeitsprozesse und spart Zeit und Kosten. Kontrollieren Sie mit der Checkliste, ob Sie alle Potenziale ausschöpfen!

Jetzt lesen

Digitalisierung in der Immobilienbranche: Wie verändert die Digitalisierung das Geschäft von Immobilienmaklern?

Digitalisierung ist längst kein Trend mehr, sondern schon seit Jahren fester Bestandteil sämtlicher Branchen. Im Immobiliensektor haben sich zahlreiche Möglichkeiten und neue Technologien entwickelt, um Abläufe des täglichen Geschäfts zu vereinfachen.

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.