Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

Ihr Maklerbüro finden – Darauf sollten Sie bei der Suche nach Ihren Büroräumen achten

Darauf sollten Sie bei der Suche nach Büroräumen achten

In Ihrem Job als Makler spielt das Büro eine entscheidende Rolle – schließlich strukturieren Sie von hier aus Ihre Arbeit, koordinieren Termine, beraten Kunden und schaffen die Grundlage für eine erfolgreiche Immobilienvermarktung. Bei der Wahl der Gewerbeimmobilie ergeben sich allerdings zahlreiche Fragen: Wie groß sollten die Räume sein? Welche Kosten fallen an? Eignet sich eher eine Immobilie zur Miete oder zum Kauf? Worauf Sie bei der Suche nach den perfekten Büroräumen achten sollten, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis: 

  1. Wie wichtig ist ein eigenes Büro?
  2. So groß sollten Ihre Büroräume sein
  3. Das richtige Bürokonzept
  4. Ausstattungsmerkmale Ihres Büros
  5. Mit Schaufenster und Empfangsbereich überzeugen
  6. Der ideale Standort
  7. Büroräume mieten oder kaufen?
  8. Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Wie wichtig ist ein eigenes Büro?

In den letzten Jahren rückte das Thema Homeoffice immer mehr in den Fokus. Viele Makler stellen sich daher die Frage: Benötige ich überhaupt ein Büro? In unserem Blogbeitrag Homeoffice vs. eigene Geschäftsräume: Was lohnt sich mehr? haben wir bereits die Vor- und Nachteile beleuchtet. Fakt ist: Mit einem eigenen Büro erzeugen Sie Aufmerksamkeit und repräsentieren Ihr Unternehmen. Besonders bei dem sich verändernden Immobilienmarkt legen Kunden Wert auf persönlichen Kontakt und Beratungsgespräche in einer professionellen Umgebung. Mit den richtigen Büroräumen arbeiten Sie und Ihre Mitarbeiter also nicht nur effizienter, sondern erhöhen gleichzeitig die Zufriedenheit Ihrer Kunden.

So groß sollten Ihre Büroräume sein

Kalkulieren Sie genau, wie viel Platz Sie benötigen, bevor Sie mit der Immobiliensuche starten. Planen Sie dabei langfristig: Möchten Sie Ihr Team bald erweitern? Die benötigte Bürofläche richtet sich nach der Anzahl der Arbeitsplätze. Gemäß der Arbeitsstättenverordnung muss die Grundfläche von Arbeitsräumen mindestens acht und jeder weitere Arbeitsplatz mindestens sechs Quadratmeter betragen. In Großraumbüros gilt aufgrund des höheren Geräuschpegels ein Richtwert von 12 bis 15 Quadratmetern pro Arbeitsplatz.

Das richtige Bürokonzept

Ob Einzel- oder Mehrpersonenbüro – welches Bürokonzept eignet sich am besten? Grundsätzlich gilt: Es gibt kein richtig oder falsch. Die Auswahl hängt von Ihren persönlichen Präferenzen und der Mitarbeiterzahl ab. Durch ein Mehrpersonenbüro stärken Sie den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl, jedoch müssen Ihre Mitarbeiter je nach Größe des Teams einen erhöhten Geräuschpegel akzeptieren. Mit Einzelbüros steigern Sie zwar die Konzentration, andererseits aber auch das Gefühl von Isolation und erschweren schnelle Absprachen. Ihre Entscheidung für ein bestimmtes Bürokonzept sollte dabei auch von der Frage abhängen, wo Sie Ihre Kunden empfangen und beraten. Entweder planen Sie dafür einen gesonderten Besprechungsraum ein oder Sie und Ihre Mitarbeiter führen die Gespräche direkt an ihrem Schreibtisch – in dem Fall sind Einzelbüros die ideale Lösung.

Offene Bürowelt

Ausstattungsmerkmale Ihres Büros 

Neben den Arbeitsplätzen sollte Ihr Büro zusätzlich Allgemeinflächen bieten. Dazu zählt ein Aufenthaltsraum, in dem Sie und Ihre Mitarbeiter die Pausen verbringen. In einem zusätzlichen Küchenbereich können Sie Ihren Kunden Kaffee kochen und Snacks aufbewahren, die Sie in der Wartezeit bereitstellen. Wählen Sie außerdem je nach Unternehmensgröße eine Immobilie, die über einen weiteren Raum für Meetings verfügt und planen Sie genügend Platz für die Aufbewahrung von Dokumenten und Arbeitsmitteln ein.

Weitere Ausstattungsmerkmale für Ihr perfektes Büro sind eine Klimaanlage, eine leistungsstarke Telefon- und Internetverbindung sowie genügend EDV-Anschlüsse. Im Idealfall lassen sich die Kabel flexibel im Boden verlegen.

Vergessen Sie bei Ihrer Suche keinesfalls ausreichend Parkplätze, die sich in unmittelbarer Nähe zum Büro befinden. Statt morgens lange einen Parkplatz zu suchen, sparen Sie und Ihre Mitarbeiter mit eigenen Stellplätzen eine Menge Zeit und Energie, die Sie wiederum in die Betreuung der Immobilienkäufer und -verkäufer investieren können. Auch die Kundenzufriedenheit erhöht sich durch Parkplätze enorm. 

Mit Schaufenster und Empfangsbereich überzeugen

Kunden kommen entweder zu Ihnen ins Büro, weil Sie vorab einen Termin vereinbart haben, oder durch Ihr Schaufenster auf Sie aufmerksam geworden sind. Dieses trägt besondere Relevanz, denn im Schaufenster können Sie aktuelle Immobilienangebote platzieren und Interessenten damit vom ersten Moment begeistern. Hierfür bietet onOffice das Schaufenster-TV, das Ihre Immobilienangebote elegant und zeitgemäß präsentiert. Daher eignen sich Büroflächen im Erdgeschoss mit großem Fenster statt Räumlichkeiten in höheren Etagen. 

Heißen Sie Eigentümer und Kaufinteressenten außerdem in einem einladenden Empfangs- und Wartebereich willkommen. Wie auch beim Schaufenster zählt der erste Eindruck. Achten Sie darauf, dass der Eingangsbereich hell und freundlich wirkt. Bevorzugen Sie außerdem Gewerbeimmobilien mit barrierefreiem Zugang, die auch Menschen im Rollstuhl erreichen. Was Sie darüber hinaus bei der idealen Einrichtung und Dekoration berücksichtigen sollten, um sowohl für Ihre Mitarbeiter als auch Ihre Kunden eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag Ihr perfektes Maklerbüro: So überzeugen Sie mit Deko und Ausstattung.

Der ideale Standort

Aus Ihrem Arbeitsalltag wissen Sie bereits, dass die Lage einer Gewerbeimmobilie eine ausschlaggebende Rolle für den beruflichen Erfolg spielt. Liegt Ihr Büro in einer unbekannten Seitenstraße, können Sie zwar durch Werbung und Online Marketing Kunden erreichen – ansonsten verhindert eine ungünstige Lage allerdings, dass Eigentümer oder potenzielle Hauskäufer auf Sie aufmerksam werden. Entscheiden Sie sich daher für zentral gelegene Büroräume in der Stadt, in der Sie hauptsächlich tätig sind. Wie Sie die ideale Verkaufsregion auswählen, verraten wir Ihnen in unserem Blogbeitrag.

Ihr Maklerbüro sollte nicht nur von Fußgängern und Autofahrern gut erreicht werden – denken Sie auch an Kunden, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen und wählen Sie einen Standort in der Nähe einer Bushaltestelle. Prüfen Sie gleichzeitig die Lautstärke des umliegenden Verkehrs und entscheiden Sie sich für Büroräume mit einer einwandfreien Schallisolierung. 

Man kennt zwar den Spruch „Konkurrenz belebt das Geschäft”, dennoch sollten Sie darauf achten, dass sich in der näheren Umgebung nicht noch weitere Maklerbüros befinden. Andererseits erweitern themenverwandte Unternehmen wie zum Beispiel Finanzierungs- oder Energieberater, Handwerksunternehmen oder Baufirmen Ihr Netzwerk und ziehen neue Kunden an.

Wer viel arbeitet, braucht zwischendurch Erholung – und ein leckeres Mittagessen. Entscheiden Sie sich für eine Gewerbeimmobilie, in deren Nähe sich zumindest ein Bäcker befindet. Besser noch sind unterschiedliche Cafés, Imbisse oder Restaurants. Ein anderer Pluspunkt: Treffen Sie sich mit Kunden oder Kooperationspartnern für ein geschäftliches Essen, haben Sie es nicht weit.

Bürostandort wählen

Büroräume mieten oder kaufen?

Büroräume gibt es sowohl zur Miete als auch zum Kauf. Ob eine Option besser oder schlechter ist, lässt sich pauschal nicht sagen, sondern hängt von Ihrer individuellen Situation ab. Möchten Sie die Immobilie langfristig nutzen und erwarten Sie keine großen personellen Veränderungen? Dann bietet sich die Investition in eine Gewerbeimmobilie zum Kauf an. Mit dieser verfügen Sie über den größtmöglichen Gestaltungsspielraum, was das Raumkonzept und einen möglichen Umbau betrifft. Andererseits fehlt Ihnen die Flexibilität, die eine Mietimmobilie mitbringt. Sollten Sie sich doch dazu entscheiden, Ihr Team zu erweitern, wodurch Sie mehr Platz benötigen, können Sie das Mietverhältnis unkompliziert auflösen und neue Büroräume suchen. Ein weiterer Vorteil der gemieteten Räume: Sie können die Mietzahlungen steuerlich absetzen. 

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Die Kosten einer Gewerbeimmobilie hängen neben der Ausstattung und dem Zustand vor allem von der Lage ab. In Dortmund zahlen Sie beispielsweise im Durchschnitt nur 13 Euro und in Hamburg 19 Euro Miete pro Quadratmeter. Je nach Stadtteil belaufen sich die Kosten in der Hansestadt auf bis zu 31 Euro. In München beträgt der durchschnittliche Mietpreis 23 Euro, in beliebten Vierteln rund um die Innenstadt klettert dieser genauso wie in Berlin auf bis zu 40 Euro. Da Gewerbemieten im Gegensatz zu Wohnmieten zwischen Vermieter und Mieter frei verhandelt werden und es keinen gesetzlich geregelten Gewerbemietspiegel gibt, kann der Betrag auch deutlich höher ausfallen. 

Laut dem Magazin des Bundesverbands Coworking Spaces Deutschland zahlen Sie bei einem Team aus einer oder zwei Personen für Miete, Ausstattung und laufende Kosten monatlich etwa 955 Euro und bei fünf Mitarbeitern ungefähr 1.870 Euro. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) veröffentlicht jährlich eine Übersicht der durchschnittlichen Gewerbemieten in verschiedenen Regionen, wie zum Beispiel in Nord Westfalen.

Das perfekte Maklerbüro für Ihren Erfolg

Bei der Suche nach dem idealen Maklerbüro müssen Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen. Es sollte nicht nur groß genug sein und bestimmte Ausstattungsmerkmale aufweisen – vor allem die Außenwirkung spielt eine entscheidende Rolle. Je zentraler Ihr Büro liegt und je einladender und professioneller es wirkt, desto eher entscheiden sich Kunden für eine Zusammenarbeit mit Ihnen. Unabhängig davon, ob Sie ein neues Unternehmen gründen oder Ihren Standort verändern: Mit dem richtigen Büro legen Sie den Grundstein für Ihren beruflichen Erfolg.

Um Ihren neuen Unternehmensstandort von der besten Seite zu zeigen, unterstützt das Team von onOffice Sie gerne mit professionellen Websites und Imagefilmen. Mit diesen erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit und Reichweite und akquirieren leichter Neukunden. 

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.