5 Tipps, wie Sie sich als Immobilienmakler qualifizierte Leads durch Weiterempfehlung sichern 

Weiterempfehlung sichern

Werbung auf Portalen, Social Media oder über Printmedien – die Palette an Werbemöglichkeiten für Immobilienmakler ist groß. Durch diese Werbung erhalten Sie auf jeden Fall Aufmerksamkeit und daraus resultierend neue Leads. Doch wie qualifiziert diese wirklich sind, finden Sie erst nach näherem Kontakt heraus. 

Hoch qualifizierte Leads für Sie als Immobilienmakler sind diejenigen Kontakte, die über Weiterempfehlungen zu Ihnen gelangen. Denn diese Tipps werden nur an Sie weitergegeben, wenn der Tippgeber auch tatsächlich weiß, dass seine empfohlene Person eine Immobilie zu veräußern hat oder auf der Suche nach einem neuen Eigenheim ist. Doch wie erhält man gute Weiterempfehlungen zur effektiven Lead-Generierung? Wir haben 5 Tipps für Sie. 

  1. Schaffen Sie einen Anreiz zur Empfehlung

Natürlich ist es möglich, dass zufriedene Kunden Ihr Immobilienmakler-Büro von alleine gerne weiterempfehlen – vor allem, wenn Sie mit Ihrer Arbeit gut im Gedächtnis geblieben sind. Bedeutet: Machen Sie Ihren Job gut, werden Sie mit positiver Mundpropaganda belohnt. Doch ein kleiner zusätzlicher Anreiz für Weiterempfehlungen schadet nicht – überlegen Sie, mit welchen Mitteln Sie einen weiteren Mehrwert schaffen könnten. Ob dies ein prozentualer Provisionsanteil, eine fixe Geldprämie oder ein materielles Goodie ist, sollten Sie vorher festlegen und von Ihrer wirtschaftlichen Situation abhängig machen. Eine weitere Möglichkeit ist das Staffeln von Prämien. Umso mehr Tipps eingehen, desto höher fällt die Belohnung aus. Kunden-werben-Kunden-Kampagnen machen es vor: Mit ein paar guten Anreizen fällt die Empfehlungsquote höher aus und Sie gewinnen leichter hochqualifizierte Leads.

  1. Drücken Sie Ihre Dankbarkeit aus

Die Prämie ist festgelegt, der Lead ist bei Ihnen eingegangen und die Immobilie dank des Tippgebers erfolgreich vermarktet: Seien Sie dankbar und teilen Sie das Ihrem Tippgeber mit! Sollten Sie sich für eine Geld-Prämie entschieden haben, so überweisen Sie den Betrag nicht wortlos, sondern setzen Sie ein freundliches Anschreiben auf und bedanken Sie sich persönlich für die Weiterempfehlung. Das gibt Ihrem Tippgeber das Gefühl, ein wichtiger Teil der Vermarktung gewesen zu sein. Es schadet auch nicht, ein kleines Goodie mit Ihrem Firmenlogo beizulegen – so wird der Tippgeber immer an Sie erinnert und empfiehlt Sie als Immobilienmakler möglicherweise auch ein zweites Mal weiter. 

Daumen hoch
  1. Bleiben Sie in Kontakt 

Sie haben einen erfolgreichen Lead erhalten? Perfekt – jetzt bleiben Sie mit dem Tippgeber in Kontakt, damit er sich auch in Zukunft an Sie erinnert und Sie weiterempfiehlt. Kontaktieren Sie Ihren Promoter in regelmäßigen Abständen z. B. über Newsletter (nach vorheriger Zustimmung), Aktions-Postkarten, Flyer oder persönliche Anschreiben. Halten Sie den Tippgeber über Ihr Unternehmen auf dem Laufenden und erinnern Sie dabei auch gerne an die Prämie, die für eine erneute Empfehlung aussteht. Bei einer gestaffelten Prämie ist es noch verlockender, einen weiteren Lead zu Ihnen zu führen. Zu besonderen Anlässen bieten sich auch gesonderte Aktionen an, die zusätzlich zur Prämie weitere Goodies versprechen – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Beachten Sie dennoch, dass die Kontaktaufnahme zwar regelmäßig, aber nicht zu häufig stattfinden sollte, damit der Tippgeber nicht irgendwann von Ihrem Unternehmen genervt ist.

Als onOffice Nutzer können Sie die Kontaktaufnahme auch vollautomatisch über den Prozessmanager abwickeln. Dadurch sparen Sie Zeit und erhöhen gleichzeitig die Kundenbindung. 

Das Tippgeber-Programm von onOffice

Übrigens: onOffice hat ein neues Tippgeber-Programm! Empfehlen Sie uns weiter und sichern Sie sich eine attraktive Prämie. Ihre Weiterempfehlung ist uns viel wert: Suchen Sie sich aus, ob Sie lieber einen 200 €-Gutschein für onOffice Produkte, Veranstaltungen oder Leistungen haben möchten oder eine Direktauszahlung von 80 €. Einfach das Formular ausfüllen, Ihren persönlichen Weiterempfehlungslink per E-Mail, Messenger oder WhatsApp weiterleiten und nach Vertragsabschluss die Prämie erhalten. Mehr ist mehr: Ihre Prämie erhöht sich je nach Anzahl der User, die der empfohlene Kontakt bei Vertragsabschluss bucht.

  1. Platzieren Sie Ihr Tippgeber-Programm prominent

Was bringt Ihnen das durchdachteste Tippgeber-Programm, wenn es keiner kennt? Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden, Interessenten oder weitere Personen, die mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten, von dem Tippgeber-Programm erfahren. Platzieren Sie es beispielsweise prominent auf Ihrer Website, werben Sie damit auf Social Media oder auch in Ihren Printmedien und machen Sie auf Ihr Programm aufmerksam. Sie können auch in Ihrer Signatur, in Newslettern oder im Schaufenster darauf hinweisen. Gängig ist auch eine spezifische Kunden-werben-Kunden-Kampagne via E-Mail. Geben Sie zudem Ihren Kunden, mit denen Sie eine erfolgreiche Vermarktung durchgeführt haben, nach der Vermittlung gerne einen Hinweis und verweisen Sie auch bei späteren Kontaktaufnahmen immer wieder auf Ihr Tippgeber-Programm. So sollten schnell viele qualifizierte Leads zustande kommen.

  1. Seien Sie transparent

Der letzte Punkt sollte selbstverständlich sein: Seien Sie transparent in der Gestaltung Ihrer Prämien und versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten können. Niemand mag Kleingedrucktes oder vielversprechende Lockangebote, die im Nachgang an etliche Bedingungen geknüpft sind. Generell gilt: Kommunizieren Sie so einfach und klar wie möglich, damit eventuelle Tippgeber nicht direkt abgeschreckt sind und Ihr Unternehmen sogar negativ im Hinterkopf behalten. 

Fazit – Ganz einfach qualifizierte Leads für Sie als Immobilienmakler

Ein Tippgeber-Programm zur Weiterempfehlung lohnt sich für die meisten Immobilienmakler enorm. Dadurch lassen sich nicht nur Leads und letztlich Kunden akquirieren, es hat auch einen langfristig positiven Marketing-Effekt und Sie schaffen Aufmerksamkeit für Ihre Dienstleistungen. Überlegen Sie sich jetzt, welche Prämien Sie anbieten möchten und entwickeln Sie Ihr eigenes Tippgeber-Programm! Sie möchten mehr darüber erfahren, welche Werbemöglichkeiten sich online und offline für Ihr Immobilienunternehmen ergeben? Dafür haben wir Ihnen wertvolle Tipps in unserem Artikel zur Verknüpfung verschiedener Werbemaßnahmen zusammengefasst.

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Neue Partnerschaft zwischen PROPUP und onOffice: Die digitale Zukunft der Immobilienvermittlung gemeinsam gestalten

Maklerinnen und Makler müssen ständig auf dem neuesten Stand der Technik sein, um ihre Kunden bestmöglich & auch effizient zu bedienen. In diesem Streben nach Innovation und Exzellenz freuen wir uns, eine aufregende neue Partnerschaft bekannt zu geben: onOffice und PROPUP.

Jetzt lesen

Richtiger Umgang mit Off Market Immobilien: So geht diskrete Immobilienvermarktung!

Nicht nur Personen des öffentlichen Lebens nutzen den Service einer diskreten Immobilienvermarktung. Immer mehr Menschen wünschen sich mehr Privatsphäre beim Verkauf ihres Eigenheims. Immobilien „off market” zu verkaufen, ist eine gute Lösung.

Jetzt lesen

Erfolgsfaktor Maklernetzwerk: Warum Networking für Immobilienmakler so wichtig ist

Kontakte knüpfen, Beziehungen pflegen und Chancen ergreifen – all das gehört zu einem erfolgreichen Maklernetzwerk.

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.