Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

Immobilien vermarkten mit Instagram: So nutzen Sie die Plattform richtig

Immobilien vermarkten mit Instagram

Social-Media-Kanäle sind aus der Welt des Marketings nicht mehr wegzudenken. Auch für Maklerunternehmen bieten die sozialen Medien viele Möglichkeiten, potenzielle Kunden anzusprechen. Die Plattform Instagram ist foto- und videobasiert und eignet sich daher gut für die Vermarktung von Immobilien. Wir geben Ihnen einen Überblick, wie Sie die Funktionen der App für die Vermarktung Ihrer Immobilien nutzen. 


Wen erreichen Makler bei Instagram?

Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit nutzen Instagram. Die Plattform galt zu Beginn ihres Bestehens im Jahr 2010 noch als Ort für Jugendliche. In den letzten Jahren hat sich die Zielgruppe verändert, sodass die größte Nutzergruppe aktuell die 25- bis 34-Jährigen sind. Auch die Gruppe der 35- bis 44-Jährigen hat weiter regen Zulauf. Viele Menschen in diesem Alter machen sich erste Gedanken zu Wohneigentum. Über Instagram erreichen Sie potenzielle Interessenten in ihrer Freizeit – das ist der perfekte Moment, ihnen erste Einblicke in Ihr Immobilienportfolio zu geben. Auch Nutzer, die bereits auf der Suche nach einem Makler sind, erhalten über Instagram einen Eindruck von Ihrer Arbeit. Ein weiterer Vorteil: Mit einer professionellen Vermarktungsstrategie bei Instagram überzeugen Sie gleichzeitig Eigentümer davon, dass Sie auch ihre Immobilie zielgruppengerecht und modern präsentieren. 

Welche Inhalte eignen sich für die Veröffentlichung?

Die Zeiten, in denen Instagram eine reine Fotoplattform war, sind vorbei. Heute gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Portfolio präsentieren können. Fotos, Stories oder Reels – in Kombination vermitteln sie ein umfangreiches Bild von Ihrer Maklertätigkeit.

Feed-Beitrag

Foto – Einzelpost

Der klassische Post bei Instagram ist ein Foto. Achten Sie bei der Auswahl auf ein ansprechendes Motiv. Falls Sie Filter nutzen möchten, wählen Sie lieber eine dezente Option, die das Originalbild nicht zu stark verändert. Potenzielle Käufer möchten die Immobilie so sehen, wie sie in Wirklichkeit ist. Zeigen Sie die Räumlichkeiten und das Gebäude von außen. Für einen Einzelpost eignen sich optisch ansprechende Immobilien eher als sanierungsbedürftige Objekte, da das Foto auf den ersten Blick überzeugen muss. Versehen Sie Ihren Fotopost außerdem mit einer aussagekräftigen, kompakten Beschreibung, in der Sie beispielsweise die Eckdaten der Immobilie aufnehmen und verweisen Sie für weitere Details auf die Immobiliendetailseite auf Ihrer Website. 

Referenzen von zufriedenen Kunden bieten sich ebenfalls für einen Einzelpost an. Bitten Sie Ihre Kunden nach Ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit um einen kurzen Kommentar zum Kauf ihrer Immobilie. Machen Sie ein Foto von ihnen vor ihrem neuen Eigenheim. Vergessen Sie jedoch nicht, sie um ihr schriftliches Einverständnis für die Veröffentlichung zu bitten – nur so sind Sie rechtlich abgesichert.

Carousel

Foto & Video – Carousel-Post

Bei einem Carousel-Post veröffentlichen Sie bis zu zehn Fotos oder Videos in einem Post. Diese schauen sich Ihre Follower durch Wischen über den Bildschirm an. Achten Sie darauf, dass Sie sich innerhalb eines Posts für ein Bildformat entscheiden. Wichtig ist ein ansprechendes erstes Foto, damit die Nutzer sich die weiteren Bilder oder Videos ebenfalls anschauen. Dieses Format eignet sich besonders, wenn Sie mehr als ein Bild zu einer Immobilie veröffentlichen möchten, beispielsweise bei Vorher-Nachher-Bildern beim Home-Staging oder einer Renovierung.

Instagram-Video

Video

Video-Posts im Feed werden immer mehr von anderen Video-Formaten wie z. B. Reels abgelöst. Sie sind dennoch eine gute Möglichkeit, Ihren Feed durch einfache Aufnahmen ohne viele Effekte aufzulockern. Die Videos im Feed können derzeit drei bis 60 Sekunden lang sein. Bei horizontal aufgenommenen Videos ist die Darstellung auf einem mobilen Gerät sehr klein, daher empfehlen wir, Videos hochkant oder im Quadrat aufzunehmen. Die Videodatei sollte dabei nicht größer sein als 4 GB, so die Empfehlung von Instagram. 

Nutzen Sie Videos, um Rundgänge durch Immobilien zu veröffentlichen. Bewegen Sie sich beim Filmen langsam durch die Immobilie und schwenken Sie nicht zu schnell von einer Raumseite auf die andere, da sonst das Bild verwackelt. Erklären Sie im Hintergrund, wo Sie sich gerade befinden. Alternativ können Sie Videos auch mit Musik unterlegen. Gestalten Sie Ihre Videos besonders nutzerfreundlich, indem Sie Untertitel hinzufügen.

Story

Story

Instagram Stories bestehen aus kurzen Videosequenzen oder Fotos, die in einem gesonderten Bereich ausgespielt werden. Story-Beiträge löschen sich nach 24 Stunden selbst, allerdings können Sie Stories als Highlight speichern – so sind sie auf Ihrem Profil weiterhin einsehbar. Stories können vielfältig gestaltet werden, z. B. durch Sticker, Musik oder Filter. Nutzen Sie auch Funktionen wie den Umfragen- oder Fragen-Sticker zur Interaktion mit Ihren Followern. Auch die Story-Funktion eignet sich gut, um Immobilien vorzustellen. Hier sollten Sie unbedingt einen direkten Link auf Ihre Website einbauen.

Da Stories kurzlebig sind, eignen sie sich auch, um Ihre Follower durch Ihren Alltag mitzunehmen. Zeigen Sie, wie Ihr Arbeitstag aussieht – vom Meeting mit den Kollegen bis hin zu Besichtigungen einer neuen Immobilie. Durch diese Insider-Einblicke ermöglichen Sie einen neuen Blick auf die Zusammenarbeit mit einem Makler. 

Reels

Reel

Ein weiteres Instagram-Format sind Reels. Auch hier handelt es sich um eine Möglichkeit, Videos bei Instagram zu veröffentlichen. Diese Clips sind 15, 30 oder 60 Sekunden lang, können mit Musik hinterlegt und mit verschiedenen Effekten versehen werden. Reels sollten Sie im Hochformat filmen. Dieses Format eignet sich für Kurzübersichten zu Immobilienfakten oder Eindrücke von Immobilien. Reels können Sie nutzen, um Highlights hervorzuheben: Der Gang durch das Haus wird beispielsweise im Zeitraffer dargestellt und der Pool im Garten wird in Zeitlupe gefilmt. So können Sie gezielt Akzente setzen

Was ist sonst noch wichtig?

Besonders wichtig ist der Inhalt Ihrer Postings. Achten Sie auf Abwechslung. Bei der Immobilienvermarktung ist jedoch Vorsicht geboten: Nutzen Sie Instagram nicht als reines Verkaufstool für Ihre Immobilien. Die Plattform schätzt authentische Beiträge, die nicht ausschließlich auf die Vermarktung von Produkten abzielen. Unterhaltsame Inhalte und Veröffentlichungen, die Ihren Followern Mehrwert bieten, sollten Sie ebenfalls in Ihr Profil aufnehmen. Zeigen Sie also auch einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. 

Bei Ihren Inhalten sollten Sie immer im Kopf haben, was Ihre Kunden interessiert. Was müssen sie wissen, wenn sie eine Immobilie kaufen möchten? Geben Sie kleine Teile Ihres Hintergrundwissens preis. So zeigen Sie Ihre Expertise und Ihre Follower bauen Vertrauen in Ihr Fachwissen auf. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Beiträge ein Design mit Wiedererkennungswert haben, das Ihre Follower sofort erkennen. Die Verwendung Ihres Logos ist ein erster Schritt, noch besser ist die Entwicklung eines eigenen Corporate Designs. So steigern Sie den Wiedererkennungswert Ihrer Beiträge und weiterer Werbemittel.

Auch bei Instagram können Sie Anzeigen schalten. Dadurch erreichen Sie Nutzer, die durch ihre Aktivitäten Interesse an Immobilien zeigen, Ihnen aber bisher noch nicht folgen. Bieten Sie eine Dienstleistung an, die Sie von Ihren Mitbewerbern abhebt wie z. B. die Erstellung von Gutachten? Nutzen Sie eine Anzeige, um diese Information auch an Nutzer, die Ihnen noch nicht folgen, auszuspielen. Für einzelne Immobilienangebote lohnen sich Anzeigen in der Regel nicht. 

Instagram eignet sich nicht nur für die Vermarktung Ihrer Immobilien. Die Plattform ist vielfältig nutzbar. In unserem Blogbeitrag „So nutzen Sie Instagram für Ihr Maklerbüro” erfahren Sie, welche Möglichkeiten Instagram außerdem bietet.


Instagram als effektives Vermarktungstool

Instagram ist mit seinen verschiedenen Beitragsformen sehr komplex. Mit Planung und Voraussicht eignet sich die Plattform aber sehr gut, um Sie in der Vermarktung zu unterstützen. Ihnen fehlt die Zeit, regelmäßige Postings für Instagram zu entwickeln? Wir unterstützen Sie gerne mit unseren onOffice Social-Media-Paketen. Dabei übernehmen wir die Erstellung von Postingplänen, die Veröffentlichung von Beiträgen oder die Optimierung Ihrer Profile in enger Abstimmung mit Ihnen.

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.