Erfolgreiche Akquise mithilfe von Farming-Objekten in onOffice enterprise 

Akquise mit Faming-Objekten

Farming ist eine äußerst effektive Methode für Immobilienmakler, um neue Aufträge zu gewinnen und ihre Kundenbasis zu erweitern. Allerdings birgt diese Strategie auch einige Herausforderungen. Sie müssen eine Vielzahl an Daten sammeln und Informationen übersichtlich erfassen. Allein die Verwaltung der Farm erfordert viel Zeit, ohne dass sich dadurch bereits neue Aufträge ergeben. Viele Makler schrecken vor diesem Verwaltungsaufwand zurück. Dabei lohnt sich das Farming trotz dieser Hürden, um langfristig erfolgreich zu sein.

onOffice unterstützt Sie beim Farming mit praktischen Funktionen, die den manuellen Verwaltungsaufwand reduzieren und die Akquise beschleunigen. In diesem Beitrag erläutern wir, wie Sie Ihre Farm digital abbilden und anschließend das Potenzial effizient ausschöpfen.

Inhalt:

Wie kann ich meine Farm digital abbilden?

Viele erfolgreiche Makler arbeiten beim Farming nach der gleichen Systematik: Sie erfassen Straßenzüge oder Stadtteile und nehmen anschließend systematisch Kontakt mit den Eigentümern auf. Der erste Schritt bei dieser Vorgehensweise ist es, die Immobilien systematisch zu erfassen. Jedes Farming-Objekt einzeln in onOffice enterprise anzulegen, wäre recht zeitaufwendig. Glücklicherweise bietet onOffice enterprise zwei Methoden, um die Digitalisierung der Immobilien aus Ihrer Farm zu beschleunigen:

Methode 1: Import

Für die Erfassung vieler Immobilien, z. B. eines gesamten Straßenzugs, können Sie eine Exceltabelle im CSV-Format erstellen. Angaben wie Straßenname, Postleitzahl und Ort bleiben unverändert, während Sie die Hausnummern flexibel anpassen können. Im Idealfall können Sie sogar direkt zusätzliche Informationen wie Eigentümer und Haustyp in die Tabelle eintragen. Mit dieser Methode lassen sich Straßenzüge und ihre Eigenschaften auf eine effiziente und übersichtliche Weise erfassen.

Diese CSV-Datei können Sie in onOffice enterprise importieren über Extras » Datenimport aus CSV. Wählen Sie in dem Pop-up „Immobilien importieren” und laden Sie die CSV-Datei hoch. Anschließend können Sie Spaltenüberschriften den jeweiligen Feldern in onOffice zuordnen.

CSV Import

Tipp: Wenn Sie unsicher sind, wie Sie die Tabelle aufbauen, dann exportieren Sie testweise einige Immobilien unter Extras » Datenexport. Mit der so erzeugten CSV-Tabelle können Sie anschließend weiterarbeiten.

Mit dem CSV-Import können Sie schnell die Eckdaten der Immobilien in onOffice enterprise anlegen, um mit der Akquise zu starten. Individuelle Details können Sie anschließend manuell ändern und anpassen. Diese Methode eignet sich bei einer großen Anzahl Immobilien, weil sie das manuelle Anlegen der einzelnen Immobilien erspart.

Methode 2: Duplizieren

Eine Alternative zum Datenimport besteht darin, einen Immobiliendatensatz in der entsprechenden Straße manuell anzulegen und anschließend zu duplizieren. Diese Kopie können Sie anschließend von Hand ändern, wie z. B. Hausnummer, Objektart und -typ. Sie finden die Option zum Duplizieren in der Immobilie unten auf der Aktionsleiste unter Weitere Aktionen » Duplizieren.

Besonders geeignet ist dieses Vorgehen für Straßenzüge mit wenigen Immobilien. Statt jeden Datensatz vollständig neu anzulegen und wichtige Eckdaten per Copy-paste zu übertragen, erspart diese Methode Ihnen ebenfalls Zeit und Aufwand.

Wie kann ich mein Farming systematisieren?

Sie haben Ihre Farming-Objekte erfolgreich digitalisiert, wie geht es nun weiter? Der nächste Schritt ist die gründliche Recherche, um den Eigentümer kennenzulernen. Sobald der Eigentümer mit der Immobilie verknüpft ist, kommt das Akquisecockpit ins Spiel: Das Tool ist eine Kernfunktion beim Farming, mit dem Sie systematisch Akquiseerfolge generieren.

Akquisecockpit

Sie öffnen das Tool direkt aus der Übersicht heraus. Das Cockpit zeigt alle wichtigen Informationen auf einen Blick und ermöglicht viele Schnellaktionen:

  • Akquisestatus ändern
  • Übersicht der letzten Aktivitäten zu jedem Eigentümer
  • Neue Aktivitäten verzeichnen (diese werden sofort verbucht) 
  • Schnellversand für E-Mails
  • Weitere Immobilien des ausgewählten Eigentümers

Auf der Aktionsleiste des Cockpits werden außerdem weitere Aktivitäten angeboten, die Sie aus dem Immobiliendatensatz kennen. Die weiteren Immobilien des Eigentümers öffnen eine Liste, mit der Sie sich schnell einen umfangreichen Überblick verschaffen können. So müssen Sie den Eigentümer nicht zu jeder Immobilie einzeln anrufen, sondern nur einmal und können sofort alle Immobilien besprechen. Der Ablauf mit dem Akquisecockpit ist auf Effizienz ausgelegt: Direkt aus der Übersicht heraus können Sie komfortabel eine Immobilie nach der anderen mit dem Cockpit bearbeiten, statt jeden Datensatz einzeln öffnen zu müssen. Das bringt eine enorme Zeitersparnis.

Individuelle Akquisephasen definieren

Für die interne Übersicht ist es wichtig, auf einen Blick zu sehen, wie weit die Akquise bei welchem Objekt fortgeschritten ist. Welche Phasen Ihre Farming-Objekte bei der Akquise durchlaufen, entscheiden Sie ganz individuell.

Akquise

Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass „Status2” aktiviert ist – dieses Feld ist die Basis für den Akquisestatus. Unter Extras » Einstellungen » Administration » Reiter: Eingabefelder wählen Sie bei Modul: Immobilien und als Kategorie: Technische Angaben.

Setzen Sie dort das Häkchen in der Spalte „A” beim Eintrag für „Status2”. In der Spalte „Inhalt” sollten Sie dem Feld einen sprechenden Namen geben, z. B. Akquisestatus oder Status für Akquise.

Wechseln Sie anschließend auf den Reiter „Singleselect” und wählen Sie hier bei Modul erneut „Immobilien” und bei Schlüsselfeld den von Ihnen benannten Status. Definieren Sie hier nun die Akquisephasen, indem Sie Werte aktivieren, deaktivieren oder neue Werte hinzufügen.

Auf diese Weise kann jedes Maklerunternehmen den Akquiseprozess seiner Farming-Objekte passgenau abbilden.

Wie erleichtern Filter den Umgang mit Farming-Objekten?

Bei einer großen Anzahl an Farming-Objekten kann man schnell den Überblick verlieren. Mit gut gepflegten Daten und Filtern können Sie Ihre Farm sinnvoll segmentieren und Übersichtlichkeit schaffen. Für die generelle Übersicht eignen sich Filter nach Straßenzug oder Stadtteil, denkbar sind auch Filter nach Postleitzahl unter Ausschluss bestimmter Straßen.

Filter

Tipp: Die wichtigsten Filter, die Sie immer wieder aufrufen, sollten Sie als eigenen Reiter speichern, sodass Sie die Immobilien immer griffbereit haben.

Für die Arbeit mit dem Akquisecockpit ist ein Filter mit allen Immobilien in Akquise entscheidend. Diesen Filter sollten Sie unbedingt auf einem eigenen Reiter platzieren. So können Sie Ihre Farming-Objekte, bei denen die Akquise bereits läuft, zügig mit dem Akquisecockpit bearbeiten.

Tipp: Passen Sie die Spalten Ihres Akquise-Reiters so an, dass Sie direkt alle wichtigen Infos sehen, z. B. den Eigentümer.

Finden Sie heraus, bei welchen Eigentümern eine Umstellung der Lebensumstände ansteht, wie Umzug oder Scheidung. Während der Telefonarbeit dokumentieren Sie im Datensatz sorgfältig die relevanten Angaben, z. B. in einem Textfeld. Nach dessen Inhalt können Sie anschließend suchen oder filtern und finden so schnell alle wichtigen Datensätze.

Das Potenzial der eigenen Farm

Insgesamt ist das Farming eine lohnenswerte Strategie für Immobilienmakler, um neue Aufträge zu akquirieren und langfristig erfolgreich zu sein. Die Vielzahl von Farming-Objekten lässt sich mit den richtigen Tools leicht und übersichtlich verwalten. onOffice enterprise erleichtert die Erfassung und Bearbeitung, weil die praktischen Funktionen Zeit sparen und Verwaltungsaufwand stark reduzieren. So können Sie Ihre Farm digital abbilden und behalten jederzeit die Übersicht über die Akquise. Damit beschleunigen Sie Ihre Akquise und stellen sicher, dass Sie Ihr Potenzial Ihrer Farm voll ausschöpfen

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Wie das neue Gebäudeenergiegesetz Ihre Vermarktung beeinflusst

Lange wurde darüber spekuliert, wie das neue Gebäudeenergiegesetz aussehen wird und welche Pflichten für Hausbesitzer damit verbunden sind. Was ändert sich und welchen Einfluss hat das auf Ihre Vermarktung?

Jetzt lesen

Europäischer Datenschutztag – das sollten Sie als Immobilienmakler wissen

Anlässlich des 18. Europäischen Datenschutztages 2024 beschäftigen wir uns mit den Hintergründen der DSGVO und was diese als Makler bedeutet.

Jetzt lesen

Achtung, vermietet! Worauf Sie beim Verkauf achten sollten

Bei dem Verkauf einer vermieteten Wohnung gilt es einige Regeln mehr zu beachten, als bei einer leerstehenden. Achten Sie auf diese Besonderheiten.

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.