Tipps für Fortgeschrittene & Administratoren –
Jetzt zum Webinar am 08.12. anmelden!

Blick hinter die Kulissen: So entsteht ein neues Feature

So entsteht ein neues Feature in onOffice enterprise

Unsere Maklersoftware onOffice enterprise hilft Immobilienmaklern, ihren Arbeitsalltag zu strukturieren und zu vereinfachen. Umfangreiche Funktionen, die stetig optimiert werden, ermöglichen eine individuelle Nutzung und Personalisierung. Zusätzlich kommen regelmäßig neue Funktionen hinzu. Doch wie entsteht ein neues Feature? Wir geben in diesem Beitrag Einblick in unseren Entwicklungsprozess.


Wie entstehen neue Ideen?

Die Ideen für neue Features stammen aus verschiedenen Quellen. Grundsätzlich gibt die Unternehmensstrategie vor, welche Themen für die Zukunft wichtig sind. An dieser orientiert sich unser Product Management bei der Planung. Unsere Product Manager entwickeln außerdem auch eigene Ideen, zum Beispiel die Überarbeitung und Erneuerung vorhandener Komponenten in der Software. Auch unsere Anwender mit ihren Wünschen und Anforderungen liefern uns neue Ideen. Jährlich findet außerdem unsere Expertenrunde statt, bei der einige unserer Kunden mit unseren Mitarbeitern diskutieren, welche Module oder Features onOffice entwickeln oder welche Bereiche verbessert werden könnten.

Start eines neuen Projektes

Sobald die Umsetzung eines neuen Features beschlossen wurde, startet das Product Management ein neues Projekt. Zu Beginn wird der Ist-Zustand festgehalten. Außerdem muss entschieden werden, an welcher Stelle das neue Feature platziert wird und von wo der Anwender später darauf zugreifen soll. Bei der Recherche sind verschiedene Abteilungen wie Sales oder Support beteiligt. 

Detaillierte Planung

Im Anschluss an die Recherche beschreibt der zuständige Product Manager das neue Feature aus Sicht eines Anwenders im sogenannten Pflichtenheft. Dieses Pflichtenheft wird im Verlauf des Projektes kontinuierlich angepasst, sodass die Erklärungen darin schlüssig sind und das entstehende Feature bestmöglich abbilden. Das Pflichtenheft wird von verschiedenen Abteilungen überprüft, unter anderem auch von unserem Product Development. Sie kommentieren dieses, zeigen technische Grenzen auf und machen Verbesserungsvorschläge. Nach engem Austausch beider Abteilungen schätzt der zuständige Entwickler den ungefähren Aufwand des Projekts, damit benötigte Kapazitäten und die Projektdauer für die spätere Umsetzung eingeplant werden können. Ein Mitarbeiter der Quality Assurance liest nun das Pflichtenheft ebenfalls. Da diese Abteilung zu einem späteren Zeitpunkt für den Test des Features verantwortlich ist und diesen anhand des Pflichtenhefts durchführt, müssen die Beschreibungen nachvollziehbar sein.


Weiteres Vorgehen

Die Entwicklung kümmert sich dann um die Umsetzung des Features. Dabei steht sie weiterhin im engen Austausch mit dem Product Management. Nach der Fertigstellung geht das Feature in die Beta-Phase; wird also bei onOffice enterprise hochgeladen. Damit steht es für alle Nutzer der Beta-Version zur Verfügung. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung testet das Quality-Assurance-Team das Feature ebenfalls und gibt Feedback an die Entwickler. Sobald die Quality Assurance ihr Einverständnis für die Veröffentlichung gibt, wird das Feature für alle Anwender freigeschaltet. Informationen über neue Features werden am onOffice Release-Day, der an jedem ersten Dienstag im Monat stattfindet, hier veröffentlicht. 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserer IMMOtion. Wussten Sie schon, dass wir auch international an acht Standorten für Sie zur Verfügung stehen? Erfahren Sie außerdem alles zu unserem neuen Feature für die Erstellung von Rechnungen, Nachhaltigkeit beim Makeln und vielem mehr. 

Neues Feature: Web-Exposé
Videos, virtuelle Touren – interaktive Inhalte gehören heute für viele Kunden dazu, sind jedoch in einem PDF-Exposé nicht umsetzbar. Das neue Web-Exposé vereint die Vorzüge eines klassischen Exposés mit der Interaktivität einer Website. Personalisiert, automatisiert, responsive – das Web-Exposé integriert sich nahtlos in Ihre derzeitigen Abläufe. Alle bestehenden E-Mail-Vorlagen und Funktionen bleiben unverändert. Jetzt entdecken!

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.


Weitere interessante Artikel

Youtube für Makler – Erfolgreiches Content Marketing für Ihr Unternehmen

Videos transportieren so viele Emotionen wie kein anderes Format. Wie Sie YouTube für Ihr Maklerunternehmen nutzen können, erfahren Sie hier.

Jetzt lesen

Jetzt Cyber-Week-Angebote entdecken – ab heute exklusive Rabatte sichern

Heute startet die onOffice Cyber Week! Sichern Sie sich unschlagbare Angebote zu unseren beliebtesten Produkten.

Jetzt lesen

Save the Date: Das onOffice Travelling geht in die nächste Runde

Wir reisen zusammen nach Mallorca! Bei unserem Sommer-Travelling treffen Sie Maklerkollegen, Branchenexperten und Mitarbeiter von onOffice und erleben ein exklusives Programm. Sind Sie dabei?

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.