11 Tipps für KI Prompts: Wie Sie von KI effektiv Texte erstellen lassen

KI Textprompts Headerbild

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie erstellt die KI einen Text anhand einer Anfrage?
  2. Arten von KI Prompts
  3. 11 Tipps für den erfolgreichen Einsatz von KI Text Prompts
  4. Welche Textsorten generiert KI besonders gut?
  5. Unser Tipp zum Schluss: Vorgefertigte KI Prompts
  6. Fazit: Künstliche Intelligenz und menschlicher Geist

Text Prompts sind schriftliche Befehle für Künstliche Intelligenzen (KI) wie ChatGPT, die sie zu einer Aktion auffordern, meist dem Verfassen eines Textes oder dem Generieren von Bildern und Statistiken. Damit sind sie ein wesentlicher Bestandteil der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Für Immobilienmakler ist gerade das Generieren von Texten interessant, vor allem für das eigene Marketing. Doch worauf sollten wir achten, wenn es darum geht, von einer KI Texte erstellen zu lassen? In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen 11 wertvolle Tipps für ChatGPT und Co., die Ihnen helfen, effektive KI Prompts für Immobilientexte zu erstellen. 

Dieser Beitrag ist der Beginn einer Reihe zur Interaktion mit KI und behandelt die Grundlagen für Textprompting. Später folgen Beiträge zu Textbefehlen für Bilder (text-to-image) und konkrete Tipps für Immobilientexte (text-to-text). Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Strategien und Best Practices für die Interaktion mit KI.

Wie erstellt die KI einen Text anhand einer Anfrage?

Das Revolutionäre an KI-Tools wie ChatGPT ist, dass statt einer Programmiersprache natürliche Sprache für die Kommunikation mit dem KI-Werkzeug genutzt wird. Die Fähigkeit, mit KI mittels natürlicher Sprache zu interagieren, eröffnet zahllose Möglichkeiten. Aber wie erstellt eine KI aufgrund einer bestimmten textbasierten Anfrage einen passenden Text? 

Die Textgenerierung durch KI basiert auf einem komplexen Algorithmus. Dieser analysiert zunächst das Eingabeformat der Anfrage und sucht nach relevanten Informationen oder Schlüsselwörtern. 

Sobald diese identifiziert wurden, greift die KI auf ihre umfangreiche Datenbank zurück, in der bereits vorhandene Inhalte gespeichert sind. Anschließend beginnt die eigentliche Generierung des neuen Textes. Die KI nutzt dabei verschiedene Techniken wie Sprachmodelle und maschinelles Lernen, um den bestmöglichen Output zu erzeugen. Hierbei werden auch Grammatik- und Stilregeln berücksichtigt, sodass der generierte Text möglichst natürlich klingt. 

Trotz aller Fortschritte im Bereich der Textgenerierung durch KI sind die Ergebnisse nicht perfekt. Es kann vorkommen, dass ein erstellter KI Text Fehler enthält oder nicht ganz den Erwartungen entspricht. 

Um das Beste aus einer KI-Generierung herauszuholen, sollten Sie einige Dinge beachten. Bevor wir mit den Tipps für gute KI Prompts für Chat GPT, Bard und Co. einsteigen, geben wir Ihnen daher zunächst ein paar wichtige Grundlagen mit.

Was sind KI Prompts?

Der Begriff „Prompt“ bezeichnet die Nutzereingabe zur Kommunikation mit der KI: Es handelt sich um schriftliche Anweisungen, die ein KI-Modell verwendet, um die gewünschten Antworten zu generieren. Ein KI Prompt besteht also im Wesentlichen aus einer Reihe von Befehlen an das Modell. 

Mit einem gut formulierten Text Prompt kann man die KI dazu bringen, einen Blogbeitrag zu schreiben, Bilder zu generieren, komplexe Fragen zu beantworten oder kreative Ideen und Datenanalysen zu erzeugen. 

Die Qualität und Genauigkeit der KI-Ausgabe hängt von der Präzision des Prompts ab. Die Wortwahl und Struktur beeinflussen das KI-System bei der Bearbeitung der Anfrage. Daher sind Prompts entscheidend für die Interaktion mit KI-Systemen und bestimmen deren Leistungsfähigkeit.

Was ist Prompt Engineering?

Vielleicht haben Sie im Zusammenhang mit KI Prompts auch schon einmal von Prompt Engineering gehört. Prompt Engineering bezeichnet die systematische Gestaltung von präzisen und effektiven Anweisungen für KI-Modelle, um exakt die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Es geht also um die präzise Steuerung von KI-Systemen, um verlässlichen Output zu generieren. 

Prompt Engineering eröffnet ein ganz neues Berufsfeld, das sowohl Kreativität als auch technisches Wissen erfordert. Keine Sorge – Sie müssen kein Prompt Engineer sein, um gute Texte von einer KI erstellen zu lassen. 

KI Prompts

Arten von KI Prompts

Sie können verschiedene Formate für Prompts nutzen, um KI-Modellen Anweisungen zu geben, z. B. Fragestellungen, Aussagen oder Dialoge. Hier eine kurze Übersicht, welche Arten von KI Prompts Sie nutzen können:

  • Prompts mit Fragen: Stellen Sie Fragen, auf die das Modell eine entsprechende Antwort liefern soll. Zum Beispiel: „Welche Eigenschaften muss eine überzeugende Immobilienbeschreibung aufweisen?“
  • Prompts für Zusammenfassungen: Sie können das Modell auffordern, einen gegebenen Text oder eine Information in einer kurzen Zusammenfassung wiederzugeben. „Fasse die wichtigsten Eigenschaften einer guten Immobilienpräsentation in drei knappen Punkten zusammen.“
  • Prompts mit Anweisung: Eine andere Art der Anweisung besteht darin, dem KI-Modell konkrete Schritte vorzugeben, die es befolgen soll. Dabei wird das gewünschte Ergebnis angegeben, z. B.: „Schreibe eine detaillierte Anleitung zur Erstellung eines Immobilien-Exposés.“
  • Prompts zur Vervollständigung: Man gibt einen unvollständigen Satz vor und fordert das KI-Modell auf, eine kohärente Fortsetzung zu generieren. „Vervollständige diesen Satz: Die erfolgreiche Immobilienvermarktung erfordert …“
  • Prompts für Dialoge: Mit Dialogprompts bringen Sie die KI dazu, Antworten aus verschiedenen Perspektiven oder von bestimmten Personen zu beleuchten. „Erstelle ein Gespräch zwischen zwei Immobilienmaklern, die über die Möglichkeiten von KI für die Verbesserung der Immobilienvermarktung diskutieren.“
  • Prompts für Vergleiche: Sie können die KI auffordern, Elemente miteinander zu vergleichen und basierend auf bestimmten Kriterien Erkenntnisse daraus abzuleiten, z. B.: „Vergleiche den Effekt der Zinssteigerung auf die Entwicklung der Immobilienpreise mit Fokus auf ländliche Regionen.“
  • Kreative Prompts: Sie können einer KI kreative Aufgaben stellen, um innovative Ideen oder Geschichten zu entwickeln. Ein Beispiel dafür wäre: „Stelle dir eine Zukunft vor, in der es keine Rezession gibt und die Immobilienpreise sich stabilisiert haben. Schreibe eine kurze Geschichte darüber, wie sich diese Entwicklung auf die Immobilienpreise ausgewirkt hat.“
  • Prompts für Übersetzungen: Prompts lassen sich auch für Übersetzungen verwenden – z. B. „Übersetze den Begriff Immobilienportal ins Italienische.“

11 Tipps für den erfolgreichen Einsatz von KI Text Prompts

Mit diesen 11 Tipps können Sie Ihre Kommunikation mit Künstlichen Intelligenzen wie Chat GPT, Bard u.ä. verbessern. Erfahren Sie, worauf es bei der Formulierung von Text Prompts ankommt – und nutzen Sie die KI effektiv für Ihr Makler-Marketing.

  1. Beginnen Sie mit strategischen Überlegungen

Das bestmögliche Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie sich im Vorfeld genau überlegen, was Sie erreichen möchten.

  • Definieren Sie die Zielgruppe: Das gewünschte Ergebnis sollte in Sprache und Stil der Zielgruppe entsprechen. Sie entscheiden vorher, ob Fachjargon, formelle oder informelle Sprache genutzt und welcher Sprachstil eingesetzt wird.
  • Beginnen Sie mit einem strategischen Ziel: Machen Sie sich klar, was der Text erreichen soll, bevor Sie dem KI-System eine Anweisung geben. Möchten Sie informieren? Überzeugen? Unterhalten? Ein klares Ziel gibt der KI eine bessere Orientierung.
  • Recherchieren Sie das Thema: Wie oben bereits gesagt, sind KI-generierte Texte nicht zu 100 % fehlerfrei. Machen Sie sich daher im Vorfeld mit dem Thema vertraut, damit Sie falsche Informationen erkennen und diese korrigieren können.
  • Verstehen Sie die Fähigkeiten des KI-Systems: Verschiedene KI-Modelle reagieren unterschiedlich auf dieselbe Eingabeaufforderung, daher ist es wichtig, das Modell und seine Logik zu verstehen. Es kann z. B. sinnvoll sein, die Anfrage in Englisch zu formulieren, weil eine englische Datenbank zugrunde liegt und die KI die Anfrage auf Deutsch nicht korrekt interpretieren kann. 
  1. Definieren Sie den Kontext

Die KI muss den Zusammenhang richtig verstehen, um passende Antworten zu generieren. Dazu gehören alle relevanten Details wie Informationen über die gewünschte Art der Antwort, das Thema oder andere spezifische Anforderungen. 

Ein Prompt ohne ausreichenden Kontext führt zu oberflächlichen oder unpassenden Antworten. 

Statt der KI nur zu befehlen „Was ist ein Trend-Thema?”, geben Sie lieber „Erzähle mir mehr über den neuesten Trend in der Immobilienbranche.“ ein. 

  1. Formulieren Sie die KI Prompts präzise

Klar und prägnant formulierte Anweisungen sind entscheidend, um Missverständnisse zu vermeiden. Sie sollten sich bei der Anfrage so unmissverständlich und präzise wie möglich ausdrücken. 

Beispiel: „Schreibe einen 500-Wörter-Blogpost über die Vorteile der Beauftragung eines Immobilienmaklers für Immobilienverkäufer“. Je spezifischer und detaillierter Ihr Text Prompt ist, desto besser kann die KI die gewünschte Antwort liefern.

Dabei gibt es jedoch ein paar Punkte zu beachten:

  • Fachsprache, Jargon oder Dialekt im Prompt sollten Sie vermeiden. 
  • Ein guter KI Prompt sollte spezifisch genug sein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, aber nicht so spezifisch, dass er die Kreativität des Modells einschränkt. 
  • Nutzen Sie viele Nomen und Vollverben, damit die KI genügend Schlüsselwörter erhält, um die Anfrage korrekt zu interpretieren. Sollte das Ergebnis im ersten Zug nicht zufriedenstellend sein, testen Sie Synonyme und andere Verben, um die Anfrage zu präzisieren.
  • Vermeiden Sie Rechtschreibfehler und inkorrekte Zeichensetzung. 
  • Mehrdeutigkeit und Wiederholungen sollten Sie vermeiden, um die KI nicht zu verwirren.
  • Stellen Sie immer nur eine Aufgabe pro KI Prompt. Mehrere Fragestellungen auf einmal überfordern die KI – ChatGPT weist sogar darauf hin, wenn die Aufgabenstellung nicht klar genug ist.
  1. Stellen Sie explorative Fragen und geben Sie Freiheiten 

Präzision ist wichtig, trotzdem sollten Sie der KI nicht zu enge Vorgaben machen. Formulieren Sie Ihren Prompt daher nicht als geschlossene Ja- oder Nein-Frage, sondern ermöglichen Sie der KI, die Antworten zu begründen. Die KI kann nur kreative und vielseitige Ergebnisse liefern, wenn sie genügend Spielraum hat:

  • Verwenden Sie Vervollständigungssätze, um die gewünschte Art der Antwort anzugeben, z. B. „Sie sollten unbedingt einen Immobilienmakler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen, weil …“ 
  • Stellen Sie spezifische, aber explorative Fragen, die detaillierte Antworten erfordern. 
  • Fordern Sie das Modell dazu auf, kreativ zu denken und alternative Perspektiven einzunehmen. 
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Anfragen offen sind und verschiedene Antworten zulassen. 

Finden Sie das richtige Gleichgewicht zwischen Vorgaben und Freiraum für Kreativität, um überzeugende Ergebnisse zu erzielen. Dies erfordert in der Regel einige Versuche, aber letztendlich sollten die Ergebnisse überzeugend sein.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Antwort inhaltlich korrekt ist und nicht nur einer Anweisung folgt. 

  1. Geben Sie den Stil vor

Im Zuge der Vorbereitung haben Sie die Zielgruppe definiert. Machen Sie nun im Text Prompt Angaben zum Sprachstil und der Terminologie, um eine passende Antwort zu erhalten.

Für die gewünschte Form des generierten Textes definieren Sie, in welchem Stil der Inhalt verfasst sein soll. Die Wahl ist abhängig von der Zielgruppe und dem Zweck des Textes.

Es gibt verschiedene Schreibstile, die Sie im KI Prompt angeben können, und die für unterschiedliche Zwecke geeignet sind:

  • Formell: Geschäftskorrespondenz oder offizielle Anfragen.
  • Informell: interne E-Mails, soziale Medien oder pfiffige Marketingtexte.
  • Überzeugend: Texte oder Reden mit dem Ziel zu überzeugen. Die KI formuliert Argumente und nutzt dabei rhetorische Techniken.
  • Journalistisch: sachliche Nachrichtenartikel oder Berichte.
  • Akademisch: wissenschaftliche Texte wie Forschungsarbeiten und Fachartikel.
  • Technisch: technische Dokumentationen, Handbücher sowie Anleitungen.
  • Kreativ: Marketingtexte, Ideengenerierung/ Brainstorming oder als Inspiration für eigene Texte.
  • Witzig: Marketingtexte oder interne E-Mails.

Sie möchten mit Online Marketing überzeugen?
Zu gutem Makler-Marketing gehört mittlerweile die intelligente Nutzung von KI – aber auch vieles mehr! Wir schulen Sie zu gezieltem Online Marketing für Makler, damit Ihnen Kundenakquise und Immobilienverkauf wie von alleine gelingen!

  1. Strukturieren Sie die KI-Antworten

Das gewünschte Ergebnis erhalten Sie eher, wenn Sie in Ihrem KI Prompt das Ziel des Inhalts deutlich definieren. Das gilt auch für die Struktur bzw. Formatierung. 

Für eine gut organisierte Antwort sollte der Prompt also klare Formatierungsvorgaben enthalten:

  • Geben Sie die Art von Inhalt vor, der erstellt werden soll, z. B. eine Gliederung, ein Artikel, eine E-Mail oder eine Produktbeschreibung. 
  • Verwenden Sie Vorlagen oder Muster, um der KI die Strukturierung der Antwort zu erleichtern. 
  • Benennen Sie Beispiele für gewünschte Ausgaben, um das erwartete Antwortformat zu verdeutlichen: „Formuliere eine Immobilienbeschreibung für ein Exposé. Jeder Satz sollte nicht mehr als 25 Wörter und jeder Absatz nicht mehr als 4 Sätze umfassen.“
  1. Lassen Sie die KI eine Rolle einnehmen

Die KI kann verschiedene Rollen einnehmen, beispielsweise als Ernährungsberater, HR-Experte oder Anwalt. Die Zuweisung einer Rolle gibt der KI unterschiedliche Schwerpunkte vor, die sich im Ergebnis widerspiegeln und sich deutlich von den Texten einer KI ohne zugewiesene Rolle unterscheiden.  

Sie definieren sozusagen, wie die KI „denken“ soll, beispielsweise als Marketingexperte oder Immobilienmakler. 

  • Geben Sie im Prompt zunächst die jeweilige Rolle an. Du bist ein Immobilienmakler …
  • Es folgt die Anweisung zu den gewünschten Informationen: … der eine Immobilienbeschreibung verfassen soll.
  • Erklären Sie anschließend den konkreten Auftrag der KI sowie den Kontext: Schreibe eine Immobilienbeschreibung für eine Immobilie mit folgenden Eckdaten: …
  1. Beachten Sie Länge und Token-Limits

Die Länge des Text Prompts kann die Qualität der Antwort beeinflussen. Ein zu kurzer Prompt führt zu allgemeinen oder ungenauen Antworten, während ein zu langer Prompt die KI überfordern kann. 

Die Anzahl der Texteinheiten, die eine KI verarbeiten kann – die sogenannten Tokens –, ist nämlich begrenzt. Um dieses Token-Limit einzuhalten, sollten die KI Prompts möglichst präzise sein oder in mehrere einzelne Sprachbefehle aufgeteilt werden (siehe Tipp 9).

Es gibt funktionierende „Mega-Prompts“, die aus sechs Stufen bestehen:

  • Rolle
  • Aufgabe
  • Anleitung und Arbeitsschritte
  • Kontext
  • Ziel
  • Format der Ausgabe

Trotzdem ist es wichtig, das Token-Limit einzuhalten, damit sichergestellt ist, dass alle relevanten Angaben im Ergebnis berücksichtigt sind.

  1.  Zerlegen Sie komplexe Aufgaben

Komplexe Aufgaben lassen sich oft besser bewältigen, wenn man sie in einfachere Teilaufgaben zerlegt. Genauso verhält es sich bei KI.

Anstatt die KI mit einem einzigen Prompt aufzufordern, einen gesamten Blogpost zu verfassen, können Sie mehrere Anfragen für die einzelnen Absätze verfassen.

  1. Testen und verfeinern Sie 

Trotz aller Tipps geht nichts über Ausprobieren. Sie können die Wirksamkeit Ihrer KI Prompts verbessern, indem Sie verschiedene Ansätze testen und die generierten Texte auswerten. 

Die meisten KI-Modelle reagieren auf Rückfragen, Sie können also mit der KI interagieren und auf diese Weise Anpassungen an den bereits erstellten Texten vornehmen, um präzisere Ergebnisse zu erzielen, Unklarheiten zu klären oder zusätzliche Informationen zu erhalten. 

  1. Optimieren Sie Text Prompts mit externen Tools

Externe Tools wie Prompt-Generatoren, Texteditoren mit KI-Unterstützung oder spezialisierte KI-Trainingsplattformen können Ihnen helfen, effektivere Prompts zu schreiben.

Aber nicht nur beim Prompt-Schreiben können externe Anwendungen helfen. DeepL Write unterstützt beispielsweise dabei, die KI-generierten Texte stilistisch zu optimieren.

KI Texte

Welche Textsorten generiert KI besonders gut?

KI kann überzeugende und qualitativ hochwertige Inhalte für verschiedene Bereiche erstellen. Jedoch eignet sich die Künstliche Intelligenz nicht uneingeschränkt für jede Textsorte. Hier einige Beispiele für Texte, die sich mit KI-Unterstützung besonders einfach schreiben lassen:

  • Immobilienbeschreibungen
  • Überschriften
  • Produktbeschreibungen
  • FAQs
  • Einleitungen
  • Social Media Posts

Wissenschaftliche Texte hingegen gehören beispielsweise zu den Schwächen von KI, da sie nicht gut darin ist, Forschungsergebnisse gegenüber zu stellen und Quellen auf ihre wissenschaftliche Integrität hin zu analysieren. 

Unser Tipp zum Schluss: Vorgefertigte KI Prompts

Vorgefertigte Prompts sind bewährte Sprachbefehle, die wie Lückentexte fungieren: Relevante Informationen zum Kontext oder Stil werden lediglich ergänzt, statt den gesamten Prompt händisch selbst zu verfassen. 

Wenn es darum geht, viele Texte zu einem ähnlichen Thema zu erstellen, lohnt es sich, erfolgreich erprobte Prompts als Textbausteine zu speichern. Das spart Zeit, weil Sie die Anfrage nicht jedes Mal neu formulieren müssen. 

Auf dieser Logik beruht auch der kostenfreie AI-Writer im onOffice Marketplace. Das Tool enthält vordefinierte Prompts für verschiedene Immobilientexte. Alle relevanten Werte der Immobilie werden für die Textgenerierung automatisch aus onOffice enterprise gezogen. Sie entscheiden über den Stil und das Maß an kreativer Freiheit. So kann die KI überzeugende Immobilienbeschreibungen verfassen, ohne dass Sie zum Prompt Engineer werden müssen.

Fazit: Künstliche Intelligenz und menschlicher Geist

Mit diesen Tipps sind Sie gut aufgestellt, Ihre eigenen zielführenden Text Prompts zu verfassen. Aber Achtung: KI ist ein Werkzeug zur Beschleunigung des Schreibprozesses, ersetzt jedoch nicht den menschlichen Blick für Qualität und Kontext – im Gegenteil. KI-Textgeneratoren können uns viel Arbeit abnehmen und die Textarbeit erleichtern, aber sie haben kein Gespür für Intention – sie kombinieren nur anhand von Wahrscheinlichkeiten Althergebrachtes auf neue Weise. Umso mehr Sprachkompetenz ist beim Einsatz von KI gefragt, um die künstlich generierten Texte auf Inhalt und Wirkung hin zu bewerten und ggf. anzupassen. 

KI kann Ihnen bei allen möglichen Texten weiterhelfen – vor allem auch im Social Media Marketing oder bei der Erstellung von Content Marketing

Keine doppelten Kosten: Wechseln Sie jetzt zu onOffice

Wir verrechnen die Kosten Ihrer bisherigen Softwarelösung für die Zeit, in der Sie dort noch gebunden sind (bis zu 12 Monate). Somit haben Sie keine Doppelbelastung und können sich voll und ganz auf onOffice enterprise konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Neue Partnerschaft zwischen PROPUP und onOffice: Die digitale Zukunft der Immobilienvermittlung gemeinsam gestalten

Maklerinnen und Makler müssen ständig auf dem neuesten Stand der Technik sein, um ihre Kunden bestmöglich & auch effizient zu bedienen. In diesem Streben nach Innovation und Exzellenz freuen wir uns, eine aufregende neue Partnerschaft bekannt zu geben: onOffice und PROPUP.

Jetzt lesen

Richtiger Umgang mit Off Market Immobilien: So geht diskrete Immobilienvermarktung!

Nicht nur Personen des öffentlichen Lebens nutzen den Service einer diskreten Immobilienvermarktung. Immer mehr Menschen wünschen sich mehr Privatsphäre beim Verkauf ihres Eigenheims. Immobilien „off market” zu verkaufen, ist eine gute Lösung.

Jetzt lesen

Erfolgsfaktor Maklernetzwerk: Warum Networking für Immobilienmakler so wichtig ist

Kontakte knüpfen, Beziehungen pflegen und Chancen ergreifen – all das gehört zu einem erfolgreichen Maklernetzwerk.

Jetzt lesen

Sie möchten über Neuigkeiten rund um onOffice, aktuelle Events und Trends informiert bleiben?



Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen, indem Sie dem Link „Newsletter abbestellen“ in der Mail folgen. Gleichzeitig können Sie sich jederzeit per Mail an marketing@onOffice.com wenden, um den Newsletter abzubestellen. Öffnungsraten von Newslettern werden erfasst und zur Serviceverbesserung ausgewertet.